Stillsessel – was beachten?

Stillsessel – was beachten? Eine sinnvolle Investition für werdende Mamas

Nach der Geburt verbringen Mamas sehr viel Zeit damit, ihr Baby zu füttern – ganz egal, ob Sie sich dafür entscheiden, das Kleine zu stillen oder ihm das Fläschchen geben möchten. Vielen Frauen fällt es schwer, beim Stillen oder Flasche geben in einem gewöhnlichen Sessel oder auf dem Sofa eine angenehme Position zu finden, sodass sie früher oder später unter Verspannungen und Schmerzen leiden. Bei solchen Beschwerden soll ein guter Stillsessel Abhilfe schaffen, der das Füttern des Babys in einer schmerzfreien Position ermöglicht. Doch lohnt die Anschaffung eines solchen Stillsessels überhaupt? Diese Frage möchten wir Ihnen in diesem Artikel beantworten.

Was Sie beim Kauf eines Stillsessels beachten sollten ► Besonderheiten ► Wie wird es bequem? ► Wo lauern Verletzungsfallen? ► Welches Zubehör ist praktisch? ► Schaukeln? ► Füße hoch ► Pflege des Sessels ► ...

Punkt 1

Was ist die Besonderheit eines Stillsessels?

Anders als ein normaler Stuhl oder Sessel ist ein Stillsessel perfekt auf die Bedürfnisse der fütternden Mama abgestimmt. Das bedeutet: Er verfügt über üppige Polster, weiche und ausreichend hohe Armlehnen und eine Rückenlehne, die leicht nach hinten geneigt ist. Aufgrund seiner besonderen Eigenschaften ist ein Stillsessel äußerst bequem.

Beim Stillen oder Flasche geben können die Arme so positioniert werden, dass Babys Köpfchen bequem darauf aufliegt und Sie Ihre Arme gleichzeitig komfortabel ablegen können. So nehmen Sie eine entspannte Körperhaltung ein, können auch längere Milchmahlzeiten schmerzfrei genießen und müssen keine Angst davor haben, dass Ihr Baby eventuell gleich einschläft. Denn: Es ist kein Problem auch mal eine Stunde oder länger in dem Stillsessel zu sitzen und die Kuschelzeit mit Ihrem Baby zu genießen.

 Punkt 2

Den richtigen Stillsessel kaufen – worauf Sie achten sollten

Wenn Sie sich dafür entscheiden, einen Stillsessel zu kaufen, gibt es bei der Anschaffung natürlich ein paar Kriterien, die Sie berücksichtigen sollten. An erster Stelle steht eine hohe Qualität. Minderwertig verarbeitete Produkte mit überstehenden Schrauben oder nicht gepolsterten Kanten stellen ein Verletzungsrisiko dar – und zwar für Sie und Ihr Baby. Achten Sie zudem auf eine hohe Stabilität und ausreichend große Abmessungen.

Des Weiteren sollten Sie sich über die funktionalen Eigenschaften des Stillsessels informieren. Praktisch ist zum Beispiel, wenn die Neigung der Rückenlehne verändert werden kann. Dann haben Sie die Möglichkeit, Ihre Sitzposition auch mal zu verändern und es sich noch bequemer zu machen. Teilweise bieten Stillsessel eine Schaukelfunktion. Das Schaukeln wirkt auf das Baby sehr entspannend und beruhigend, weshalb dieses Feature gerade beim Einschlafstillen nützlich ist.

Von Vorteil ist, wenn der Stillsessel über einen Hocker verfügt. Dann haben Sie die Möglichkeit, beim Stillen oder Flasche geben Ihre Füße hochzulegen. Dies trägt dazu bei, dass das Füttern für Sie noch entspannender wird – und das wiederum führt dazu, dass auch Ihr Baby beim Trinken ausgeglichener und glücklicher sein wird. Ebenfalls praktisch sind folgende Extras:

  • Seitentaschen, in denen Sie Taschentücher, Mullwindeln, ein Getränk, ein Buch oder anderes Zubehör, das Sie beim Füttern immer griffbereit haben möchten, verstauen können
  • Waschbarer Bezug, damit für eine hohe Hygiene gesorgt ist – auch, wenn mal etwas Milch daneben geht oder das Baby nach der Milchmahlzeit spuckt

Wenn Sie auf diese Faktoren achten, werden Sie sicher einen Stillsessel finden, der Sie in den ersten Lebensmonaten Ihres Babys zu Ihrer vollsten Zufriedenheit begleitet.

Punkt 3

Stillsessel – wann und wo kaufen?

Empfehlenswert ist es, den Stillsessel schon einige Wochen vor der Geburt anzuschaffen. Auch bei hochwertigen Modellen kommt es konstruktionsbedingt vor, dass diese einen chemischen Geruch verbreiten, solange sie neu sind. Dieser verflüchtigt sich nach ein paar Tagen, sodass Sie ein Einatmen durch das Neugeborene vermeiden können, wenn Sie den Sessel schon vor der Entbindung anschaffen. Lüften Sie den Raum, in dem der Stillsessel steht, dann regelmäßig, damit der Geruch schon bald nicht mehr wahrnehmbar ist.

Wo Sie Ihren Stillsessel kaufen, ist natürlich Geschmackssache. In einem großen Möbelgeschäft vor Ort gibt es meist ein paar Exemplare, sodass Sie auch mal Probe sitzen können. Allerdings ist die Auswahl im Geschäft oft stark eingeschränkt, da ein Stillsessel ein recht spezielles Möbelstück ist, das nicht so häufig gekauft wird wie beispielsweise ein gewöhnlicher Sessel. Wenn Sie aus einem umfangreichen Angebot wählen möchten, suchen Sie am besten in einem seriösen Onlineshop. Dort erhalten Sie Ihren Stillsessel in aller Regel auch preiswerter als beim Kauf im lokalen Möbelgeschäft.

Wirst du dir einen Stillsessel anschaffen?

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen, die bisherigen User-Antworten erscheinen unmittelbar hier.

Punkt 4

Was passiert nach der Stillzeit mit dem Stillsessel?

Je älter Ihr Baby wird, desto seltener benötigt es Milchmahlzeiten, weil es seinen Nährstoffbedarf immer mehr durch die Beikost deckt. Doch nur, weil der Säugling irgendwann keine Still- oder Flaschenmahlzeiten mehr benötigt, muss der Stillsessel nicht gleich ausrangiert oder weiterverkauft werden. Oft wird das geschätzte Möbelstück anderweitig weiterverwendet – zum Beispiel als:

  • Lesesessel
  • Relaxsessel
  • TV-Sessel

Sogar als gemütliche Sitzgelegenheit für die überdachte Terrasse oder den Balkon ist ein Stillsessel hervorragend geeignet.

Punkt 5

Zusammenfassung

Ein Stillsessel ist für Mamas eine sinnvolle Investition, weil er das Füttern des Babys erleichtert, Verspannungen vermeidet und somit Stress reduziert. Durch die bequeme Polsterung und praktische Zusatzfunktionen sorgt ein Stillsessel für einen hohen Komfort beim Stillen oder Flasche geben, sodass auch beim stundenlangen Sitzen keine Schmerzen auftreten. Wer sich einen Stillsessel kaufen möchte, findet online eine besonders große Auswahl zu fairen Preisen.

Hast du etwas an diesem Beitrag nicht verstanden oder zu ergänzen bzw. zu korrigieren?

Jeder kleine Hinweis/Frage bringt uns weiter und wird in den Text eingearbeitet.

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen (die Antwort wird im Hintergrund abgesendet).

Punkt 6

Weiterlesen rund ums Stillen

Wo stillen zuhause?

Wo stillen zuhause?

Wo zuhause stillen? So wird es gemütlich

Die Zeit nach der Geburt ist spannend und etwas ganz besonderes. In den ersten Lebensmonaten hat das Stillen für die Beziehung zwischen Mutter und Kind eine große Bedeutung. Meistens wirst du dein Baby im eigenen Zuhause stillen.

Wir erläutern, welche Plätze zuhause zum Stillen infrage kommen und wie du diese für euch beide gemütlich herrichtest.

Stillpositionen - Stillen Liegen, Rückengriff, Vornübergebeugt oder Hoppe-Reiter

Es gibt viele Stillpositionen, die ein Baby glücklich machenAm häufigsten praktizieren Frauen die in der Video- und Fotoanleitung dargestellte Wiegeposition. Es gibt jedoch noch viele weitere Möglichkeiten, ein Baby anzulegen. Je größer Ihr Baby wird, je besser es seinen Kopf halten und sich bewegen kann, desto mehr Varianten finden sich. So wird ein gestilltes Kleinkind im Zweifel einfach zur Brust marschieren, den Pullover heben und selbstständig an die Brust gehen.

Schauen Sie sich nun unsere Erläuterungen zu den am häufigsten praktizierten Anlegepositionen an.

Schritt für Schritt in Bildern - unsere Stillen-Foto-Anleitung

Stillen macht FreudeBaby-Welten hat Ihnen hier das bequeme und sichere Anlegen noch einmal in einer Bildanleitung zusammengestellt. Neben dem Einrichten eines bequemen Stillplatzes erläutern wir Stillposition, An- und Abdocken, Handstellungen und das Bäuerchen am Ende des Stillens. Ohne den Rülpser wäre es doch doch nur eine halbe Mahlzeit ;-)

Wievie Kaffee ist beim Stillen unbedenklich?

Kaffee macht wacht - auch das Baby - kleine Mengen gelten aber als unschädlichWenn Sie Früchtetee-Trinkerinnen sind, haben Sie es gut – zumindest müssen Sie während des Stillens Ihre Trinkgewohnheiten nicht ändern.  Anders sieht es mit den Liebhaberinnen des schwarzen Wachmachers auf. Das Koffein gelangt beim Stillen in das Blut des Babys und hält eventuell den kleinen Racker wach. Auch sonst gilt die schwarze Verlockung nicht unbedingt als Quell der Gesundheit. Von daher ist generell Zurückhaltung beim Kaffeekonsum während der Stillzeit angesagt. Doch wieviel Kaffee ist eigentlich unbedenklich in der Zeit des Stillens?

Der Beitrag ist eingeordnet unter: