Stillen macht FreudeBaby-Welten hat Ihnen hier das bequeme und sichere Anlegen noch einmal in einer Bildanleitung zusammengestellt. Neben dem Einrichten eines bequemen Stillplatzes erläutern wir Stillposition, An- und Abdocken, Handstellungen und das Bäuerchen am Ende des Stillens. Ohne den Rülpser wäre es doch doch nur eine halbe Mahlzeit ;-)

Unsere Bildanleitung zum Anlegen

 

Stillen AnleitungBequemer Platz

Sie werden viel Zeit beim Stillen verbringen. Damit Sie diese Zeit entspannt verleben, sollten Sie sich zu Hause einen bequemen und gemütlichen Stillplatz einrichten.

Abgestützter Arm und aufgestellte Füße

Wichtig ist, dass beim Stillen der Rücken nicht zu sehr belastet wird. Den Rücken entlasten Sie, indem Sie den Haltearm und evtl. Rücken abstützen. Bequemer ist es weiterhin, wenn Sie Ihre Füße irgendwo aufstellen können.

 

Stillen AnleitungBaby in Bauch an Bauch Stellung

Legen Sie Ihr Baby in die dargestellte Position. Das Baby liegt Bauch an Bauch mit Ihnen und wird möglichst eng an Ihren Körper herangezogen. Dabei bildet der Körper des Kindes vom Ohr über die Schulter bis zur Hüfte eine gerade Linie.

Kopf in Armbeuge, Arm der Baby hält

Der Kopf des Kindes liegt in Ihrer Armbeuge, der Körper des Kindes liegt auf Ihrem Unterarm, Ihre Hand umfasst den Po des Babys.

 

Stillen AnleitungHandstellung
Greifen Sie nun mit der freien Hand nach Ihrer Brust. Ihre Finger liegen in der so genanten C-Stellung, d.h. der Daumen liegt oberhalb, die restlichen Finger unterhalb des Warzenhofes. Wichtig ist, dass alle Finger einen ausreichenden Abstand zum Warzenhof haben, damit Ihr Baby die Brust weit genug in den Mund nehmen kann.

Brust an Unterlippe des Babys
Um Ihr Baby zum Mundöffnen zu bewegen, können Sie mit der Brustwarze oder einem Finger an der Unterlippe des Kindes kitzeln.

 

Stillen Anleitung"Andocken"
Jetzt kommt es zum so genannten "Andocken": Wenn Ihr Baby den Mund öffnet, ziehen Sie es so zu sich heran, dass es mit seinem Mund die Brust zu fassen bekommt. Wichtig ist, dass die Brustwarze und der Warzenhof im Mund des Kindes sind, nicht nur die Brustwarze. So vermeiden Sie, dass der Gaumen des Babys auf die Brustwarze drückt und dass diese wund wird.

Noch etwas sollten Sie unbedingt beachten: Um Brust und Baby zusammen zu bringen, muss immer das Baby zur Mutter -und nicht umgekehrt die Mutter zum Baby - gebracht werden. Damit schützen Sie sich vor einer ungesunden Rundrückenhaltung und Nackenverspannungen.

 

Stillen AnleitungAbdocken
Um das Baby wieder ?abzudocken?, d.h. von der Brust zu lösen, können Sie Ihren kleinen Finger in den Winkel zwischen Mund und Brust schieben. Dadurch lösen Sie das entstandene Vakuum. Wenn Sie versuchen, das Baby einfach so von der Brust zu reißen, könnte dies zu einer sehr schmerzhaften Verletzung der Brustwarze führen.

 

Stillen AnleitungDas "Bäuerchen"

Nehmen Sie das Baby zum Aufstoßen auf die Schulter, bevor Sie es an der anderen Seite anlegen.

Am Ende der Stillmahlzeit sollte das Baby nochmals hochgenommen werden, bis die Luft aus dem Magen entweichen kann.

Teilen macht Freude:

Der Beitrag ist eingeordnet unter: