Hier zeigen wir das Anziehen vom Baby noch einmal in einer Schritt für Schritt - Anleitung. So sehen Sie die wichtigsten Kniffe und Tricks noch einmal in der Übersicht, nachdem Sie sich das Video angeschaut haben. Wir wünsche gutes Gelingen!

 

Baby Anziehen AnleitungDas Anziehen Ihres Babys wird Ihnen schon nach kurzer Zeit schnell von der Hand gehen. Gerade bei anziehunwilligen Babys ist es sehr wichtig, dass die Kleidung schnell aus- bzw. angezogen wird. Die auf den nächsten Fotos dargestellten Handgriffe sollen Ihnen dabei ein wenig helfen.

 

AnziehanleitungBeim Überstreifen des Oberteiles ist es hilfreich, die Kopföffnung weit geöffnet zu halten. Insbesondere bei eng geschnittenen Kopföffnungen besteht ansonsten die Gefahr, dass der Kopf "steckenbleibt". Ein Baby, dem der Pulli/Body über den Kopf gezerrt wird, reagiert beim nächsten Umziehen vielleicht mit wildem Abwehrstrampeln...

Kleine Anmerkung zum An- und Ausziehen: Insbesondere Bodys (aber auch T-Shirts und Pullovern) können auch von unten an- bzw. ausgezogen werden. Dies ist hilfreich, wenn der Body z. B. verschmutzt ist oder Ihr Baby sich sehr ungerne etwas über den Kopf ziehen läßt.

Kleine Spiele zum Ablenken: Wenn Ihr Baby sich gegen das Überstreifen von Kleidungstücken wehrt, können Sie es "überlisten". Machen Sie kleine Fingerspiele, seien Sie albern, strecken Sie die Zunge raus oder schneiden Sie lustige Grimassen. Der kleine Racker wird den drohenden Pullover vergessen und seine Abwehrhaltung für einen kleinen Moment erlahmen lassen. Dann "schlagen" Sie zu :-)

 

AnziehanleitungHat sich mal wieder der kleine Babyarm im Pulliärmel versteckt?
Befindet sich nach minutenlangem Ziehen immer noch kein Füßchen im Fußteil der Strumpfhose?

Versuchen Sie doch mal, den Ärmel bzw. das Hosenbein aufzukrempeln und beginnen Sie erst dann mit dem Überstreifen - Sie werden merken, wieviel einfacher es auf diese Weise funktioniert!

 

AnziehanleitungGerade die kleinen Babys, die noch viel liegen, bekommen schnell einmal eine Druckstelle, wenn sie auf "Kleidungswulsten" liegen.

Kontrollieren Sie deshalb nach jedem Umkleiden, ob die Kleidung richtig sitzt und nicht verrutscht ist. Ganz wichtig ist es, die Bündchen der Hosen, Pullis und vor allem Söckchen zu überprüfen - denn leider ist Babykleidung oft nicht passend für kleine Speckbeinchen und- ärmchen geschnitten...

Teilen macht Freude:

Der Beitrag ist eingeordnet unter: