WochenbettAls Wochenbett bezeichnet man die ersten 6-8 Wochen nach einer Entbindung. Auch wenn die junge Mutter diese Zeit nicht im wörtlichen Sinne im Bett verbringen sollte, so ist dieser Zeitraum als eine gewisse Schonzeit durchaus zu empfehlen.

Schließlich ist der Körper nach einer Geburt zunächst einmal erschöpft und benötigt Regeneration. Die Gebärmutter muss sich mit Hilfe der Nachwehen zurückbilden, der Wochenfluss setzt ein, bis die Wunde in der Gebärmutter vollständig verheilt ist und der Beckenboden fängt an sich zurückzubilden. Das Neugeborene benötigt einen Schutzraum,  um sich langsam an das Leben draußen und an die neue Familie zu gewöhnen. Auch die Familie muss sich auf den neuen kleinen Erdenbürger einstellen.

Besonders wichtig ist die Schonung in dem so genannten Frühwochenbett, das die ersten 10 Tage nach der Geburt umfasst.

Gewürdigt wird die Bedeutung des Wochenbettes im Mutterschutzgesetz. In Deutschland ist dort ein Beschäftigungsverbot in den ersten 8 Wochen nach der Entbindung festgehalten.

Video: Eine Mutter schildert Ihre Zeit des Wochenbetts



Teilen macht Freude:

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Dies war ein Beitrag aus dem Baby-Welten-Magazin

Abonniere unser kostenloses Baby-Welten-Magazin per E-Mail - dein Begleiter vom Beginn der Schwangerschaft bis zum Ende des ersten Lebensjahres. Völlig kostenlos!

pfeil runter

Voraussichtlicher Geburtstermin (optional)

Wenn Sie hier den (ungefähren) Geburtstermin (bitte in dieser Form eingeben: 22.01.2025) Ihres Babys eintragen, erhalten Sie zusätzlich Woche für Woche zeitlich passende Anregungen und nützliche Hinweise für Ihre Schwangerschaft.


(Wieder austragen: jederzeit mit nur einem Klick)

Alle 2 Wochen per E-Mail / kostenfrei / unabhängig

Themen: Schwangerschaft | Babypflege | Kniffe und Tricks | Täglicher Umgang | Stillen | Videos | Zitate, Humor & Rätsel ...