Bei Neugeborenen ist die Beugemuskulatur angespannter als die Streckmuskulatur. Das führt zu einer in den ersten Wochen typischen 'geschlossenen' Haltung: Arme und Beine sind angezogen, der Kopf kann sowohl in Bauch- als auch in Rückenlage zur Seite gedreht werden. Selbst die Hände sind in den ersten Wochen fast ausschließlich zur Faust geballt.

Nach ein paar Wochen werden dann die Streckhaltungen häufiger.Den Kopf kann ein Neugeborenes noch nicht halten. Zieht man es aus der Rückenlage hoch, kippt der Kopf nach hinten. Im Sitzen sackt das Baby in sich zusammen. Diese Tatsache sollte beim Hochnehmen und Halten immer beachtet werden. (s. Kapitel 'Das Halten').

 

Teilen macht Freude:

Der Beitrag ist eingeordnet unter: