kind krank 564

Viele Eltern haben Angst vor dem plötzlichen Kindstod. Zum Glück passiert das nur noch sehr selten in Deutschland. Dennoch ist es gut zu wissen, wie man ein (vermeintlich) bewusstloses Baby wiederbelebt. Wir haben das Vorgehen mitsamt anschaulicher Videos zusammengestellt.

 

Die Situation

Man kommt ins Zimmer und das Baby liegt regungslos auf dem Boden.

1

Ansprechen, Lärm machen

Als erstes sollte man versuchen, das Baby auf normalem Wege zu wecken. Dazu rufe man es laut und klatsche in Gesichtsnähe in die Hände. Man kann das Baby auch berühren, sollte es aber nicht schütteln!

2

Atmung prüfen

Dann prüfe man die Atmung. Dazu richte man den Mund des Kindes nach oben aus (Kinn anheben, Mund leicht öffnen) und halte das Ohr über den Mund des Kindes, Blickrichtung Babybrust. Sind Atemgeräusche zu hören? Lässt sich die Atmung an der Wange spüren?

atmung pruefen 564

Wenn man innerhalb von zehn Sekunden keine Atmung festgestellt werden kann, lege man das Baby vorsichtig auf eine harte Unterlage. Zudem rufe man eine zweite Person zur Hilfe.

Hilfe holen

Jetzt sollte die 112 von einer zweiten Person angerufen werden. Wenn niemand beistehen kann, leite man zunächst wie folgt die Wiederbelebung ein:

3

Beatmen (5 Mal)

Man lege den eigenen Mund (fest umschließen!) um Mund und Nase des Babys und puste so viel Luft in dessen Lungen, dass sich der Brustkorb des Kindes hebt. Dazu reicht in der Regel eine Mundfüllung Luft bzw. eine gute Sekunde gleichmäßiges Einpusten.

Absetzen, einatmen und viermal wiederholen.

4

Herzdruck-Massage

Wenn das Baby nicht reagiert, muss eine Herzdruck-Massage durchgeführt werden:

  1. Man denke sich eine Linie zwischen den Brustwarzen des Babys. Dann setzte man die Kuppen von Zeige- und Mittelfinger knapp unterhalb dieser Linie auf die Brust des Babys. Dann beginne man mit dem Drücken.
  2. Jetzt regelmäßig mit den beiden Fingern den Brustkorb eindrücken, ca. ein Drittel der Höhe des Brustkorbes eindrücken.
  3. Für 30 Sekunden ca. zweimal pro Sekunde auf diese Art auf den Brustkorb drücken.
  4. Dann wieder zwei Beatmungen wie beschrieben durchführen. Man verliere möglichst wenig Zeit beim Wechsel zwischen Beatmung und Drücken.
  5. Nun für weitere 30 Sekunden Herzdruck-Massage durchführen.

Manche Mediziner empfehlen alternativ, ein Verhältnis von 15 Herzdruckmassagen zu zwei Beatmungen im schnellen Wechsel über etwa eine Minute durchzuführen.

rettungswagen 112 564

5

Hilfe holen

Wenn nach dieser Minute das Kind noch nicht reagiert, muss spätestens jetzt weitere Hilfe geholt werden. Dazu die 112 wählen!

Achtung!

Erst auflegen, wenn der Mitarbeiter des Rettungsdienstes dazu auffordert.

6

Weiter reanimieren

Bis die Hilfe eingetroffen ist, wie beschrieben weiter reanimieren:

  • 30 Kompressionen (wie beschrieben mit den Fingerkuppen auf dem Brustkorb drücken) gefolgt von 2 Beatmungen.

Download

Wir haben eine 1-seitige Downloadvorlage für die Wiederbelebung eines Babys zum kostenfreien Download zusammengestellt.

Zum Download

Pfeil

PDF  Wiederbelebung vom Baby

Videos zur Wiederbelebung beim Kleinkind

AOK

Eine Erste-Hilfe-Fachkraft erläutert die Wiederbelebung für die AOK:

 

Teilen macht Freude:

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Dies war ein Beitrag aus dem Baby-Welten-Magazin

Abonniere unser kostenloses Baby-Welten-Magazin per E-Mail - dein Begleiter vom Beginn der Schwangerschaft bis zum Ende des ersten Lebensjahres. Völlig kostenlos!

pfeil runter

Voraussichtlicher Geburtstermin (optional)

Wenn Sie hier den (ungefähren) Geburtstermin (bitte in dieser Form eingeben: 22.01.2025) Ihres Babys eintragen, erhalten Sie zusätzlich Woche für Woche zeitlich passende Anregungen und nützliche Hinweise für Ihre Schwangerschaft.


(Wieder austragen: jederzeit mit nur einem Klick)

Alle 2 Wochen per E-Mail / kostenfrei / unabhängig

Themen: Schwangerschaft | Babypflege | Kniffe und Tricks | Täglicher Umgang | Stillen | Videos | Zitate, Humor & Rätsel ...