windel baby gebeugt sw 4 564

Für die Erstausstattung des Babyzimmers und das Wickeln benötigen Sie unterschiedliche Utensilien. Zudem müssen Sie spezielle Produkte für die Pflege des Babys und das Baden verwenden. Da die Haut Ihres Babys sehr empfindlich ist, sollten Sie auf die richtige Ausstattung zurückgreifen. Ansonsten kann es sein, dass sich die Haut entzündet. Doch nicht nur für Zuhause, sondern auch für unterwegs sollten die wichtigsten Dinge zum Wickeln immer mit dabei sein. Am wichtigsten für das Wickeln des Babys ist natürlich der Wickeltisch. Auf diesem sollten Sie eine weiche Wickelunterlage platzieren, damit das Baby beim Wechseln der Windeln bequem liegt. Besonders praktisch sind außerdem eine kleine Wasserschüssel und ein Waschlappen. Die Wasserschüssel können Sie direkt auf dem Wickeltisch platzieren und müssen so nicht immer zum Waschbecken laufen, um den Waschlappen zu säubern.

Weiche Pflege für empfindliche Babyhaut

Neben einer weichen Wickelunterlage und einem flauschigen Schmusetuch benötigen Sie auch ein praktisches Tuch, welches besonders sanft zu der empfindlichen Haut Ihres Babys ist und welches Sie vielseitig einsetzen können. Der natürlichste und schonendste Stoff ist Baumwolle. Wichtig ist dabei auch, dass der Stoff sehr saugfähig sein sollte. Anstatt einer klassischen Mullwindel können Sie auch ein sogenanntes Moltontuch verwenden. Ein solches Tuch kann vielseitig verwendet werden und besitzt einige Vorteile im Vergleich zu herkömmlichen Windeln und Babytüchern. Sie können das Tuch als Windel, kleine Decke oder auch Stillkissen nutzen. Praktische Moltontücher für Babys bestehen aus reiner Baumwolle und sind in unterschiedlichen Größen erhältlich.

Baby wickeln - mit diesen Produkten gelingt die gründliche Pflege

Gerade der Po eines Babys ist sehr anfällig für Hautreizungen und Entzündungen. Aus diesem Grund sollten Sie auf Ihrem Wickeltisch und in Ihrer Wickeltasche immer eine Dose Wundcreme haben. Achten Sie hierbei darauf, dass die Creme reizlindernde Stoffe wie Panthenol enthält. Zudem eignet sich zum Waschen des Babys eine Babybadewanne. Diese ist besonders dann praktisch, wenn das Baby gerade neu geboren wurde. Stellen Sie die Badewanne einfach etwas erhöht auf einen Tisch, damit das Baden leichter von der Hand geht. Ob das Wasser in der Babybadewanne die richtige Temperatur für das Baby hat, testen Sie ganz einfach mit Ihrer Hand. Fühlt sich das Wasser angenehm an, dann ist die Temperatur genau richtig. Wenn Sie sichergehen möchten, dann lässt sich die Temperatur auch mit einem Badethermometer messen.

Trocken bleiben - so wichtig sind gute Windeln

Wenn Sie bereits vor der Geburt Windeln einkaufen möchten, um einen Vorrat zu haben, dann sollten Sie in jedem Fall Windeln in Größe 1 und 2 kaufen. Es kann sein, dass Ihr Baby bereits nach der Geburt nicht mehr richtig in die Größe 1 hineinpasst. Dennoch ist es wichtig, beide Größen zur Verfügung zu haben, damit man das Baby wickeln kann. Wer auf Wegwerfwindeln verzichten möchte, der kann auf Stoffwindeln zurückgreifen. Hierbei müssen Sie jedoch beachten, dass diese Mullwindeln nicht so saugfähig sind wie Wegwerfwindeln und Sie zudem Überhöschen benötigen. Eine Wegwerfwindel ist deshalb so saugfähig, da sie Superabsorber enthält. Welche Windel für Ihr Baby am besten geeignet ist, finden Sie wahrscheinlich erst heraus, nachdem Sie verschiedene Modelle ausgetestet haben. Eine gute Windel zeichnet sich dadurch aus, dass die Flüssigkeit zuverlässig aufgesaugt wird und auch bei Bewegungen des Babys nichts herausläuft.

Körperpflege bei Babys - welche Produkte sind noch wichtig?

In den ersten Monaten wachsen die Nägel Ihres Babys noch nicht stark genug, um diese zu schneiden. Sind die Nägel jedoch zu lang, dann kann das Baby sich damit selbst kratzen. Aus diesem Grund sollten Sie vorbeugen, und die Nägel mit einer Babynagelschere kürzen. Diese ist kleiner als eine herkömmliche Nagelschere und eignet sich besonders gut zum Kürzen der kleinen Nägel. Ein weiteres wichtiges Produkt ist Babyöl. Das Öl versorgt die empfindliche Haut mit Feuchtigkeit. So bleibt die Haut geschmeidig. Alternativ eignet sich auch eine Babycreme. Achten Sie bei den Produkten stets darauf, dass diese für Babys geeignet sind und natürliche Wirkstoffe enthalten.

Der Beitrag ist eingeordnet unter: