taufe baby schuessel 564

Rechte und Pflichten vom Taufpaten – 8 Anregungen

Der Taufpate hat in vergangenen Zeiten unterschiedliche Aufgaben wahrgenommen. In der Bibel kommt dieses Amt nicht explizit vor. Generell wünschen sich die Kirchen, dass der Taufpate den Täufling bei seiner religiösen Entwicklung unterstützt und ihm beispielhaft das religiöse Leben vorlebt. Wir beschreiben, was von einem Taufpaten heutzutage erwartet wird.

 
 

Inhalt: Rechte und Pflichten vom Taufpaten

Amt der Ehre

Taufpaten kommen bei Säuglings- und Kindertaufen zum Einsatz. In der Regel werden Sie von den Eltern gefragt, ob Sie das Amt des Taufpaten übernehmen möchten. Aus kirchlicher Sicht bedeutet das, dass Sie das Kind aktiv mit im christlichen Glauben erziehen.

taufbecken grau 564

Punkt 1

Kirchliche Vorgaben

Um das Amt eines Taufpaten zu übernehmen müssen Sie einer christlichen Kirche angehören. Mindestens ein Pate muss die jeweilige Konfession haben.

In der evangelischen Kirche muss ein Taufpate getauft und konfirmiert sein.

Auf katholischer Seite muss ein Taufpate getauft, firmiert und mindestens 16 Jahre alt sein.

Aber diese Anforderungen werden regional recht unterschiedlich gehandhabt. Sprechen Sie mit Ihrem Seelsorger vor Ort über die genauen Bedingungen.

Sollte es partout einmal nicht möglich sein, Taufpate zu werden ist noch das Amt des Taufzeugen möglich. Dieses unterliegt wesentlich geringeren Einschränkungen.

Punkt 2

Enger Bezug

Sie stehen dem Kind von dem Beginn seines Lebens an als besondere Bezugsperson zur Seite. Als Pate des kleinen Menschen nehmen Sie eine wichtige Rolle für diesen ein. Im späteren Leben kann Ihr Patenkind dies bewusst wahr- und annehmen. Zur Zeit der Taufe können Sie dies aus diesem Grund vor allem den jungen Eltern zeigen und diese mit Rat und Tat unterstützen.

Punkt 3

Hilfe bei der Taufe

Fragen Sie nach, ob noch etwas wie die Restaurantreservierung, die Bestellung der Tischkarten oder sonstige Erledigungen vor der Taufe erledigt werden müssen. Auch für die frischen Eltern ist die Situation neu und sie haben alle Hände voll zu tun. Über Hilfe freuen Sie sich mit Sicherheit.

schuhe haende taufe 564

Punkt 4

Taufversprechen

Für die Taufe selbst können Sie sich überlegen, ob für Sie und eventuelle weitere Taufpaten (meist sind Sie zu zweit) eine Art Taufversprechen formulieren, welches Sie während der Feierlichkeiten vortragen. Beachten Sie dabei, dass diese vor allem Ihre eigenen Versprechen darstellen, die ausdrücken, inwiefern Sie das Kind unterstützen möchten.

Punkt 5

Fürbitten sprechen

Allgemeine Segen und Wünsche für das neugeborene Kind werden in den Fürbitten geäußert, welche ebenfalls meist von Ihnen vorgelesen werden. Zudem gelten die Aufgaben, wie beispielsweise die Taufkerze zu gestalten oder diese während der Messe zu halten, sowie das Herbeibringen des Taufwassers und das Halten des Kindes zu den Aufgaben der Taufpaten. Sie sollten sich deswegen auf jeden Fall mit dem zweiten Taufpaten in Verbindung setzen und sich die Aufgaben aufteilen.

kind fotographiert 564

Punkt 6

Taufe im Bild festhalten

Außerdem freuen sich die Eltern immer über viele Fotos, die diesen Tag festhalten.

Punkt 7

... und natürlich das Taufgeschenk

Als Geschenk an Ihr Patenkind können Sie sich ebenfalls mit dem anderen Paten absprechen. Oft fragen sich Taufpaten, was Sie zur Taufe schenken können. Hier haben wir Ihnen einige Anregungen zusammen gestellt:

  • Eine hochwertige Bibel
  • Eine Fotokollektion mit Bildern vom Täufling
  • Taufkerze
  • Babykleidung
  • Ein Sparbuch für den Täufling
  • Eine Ausbildungsversicherung für den Täufling

Punkt 8

Begleiter im Alltag

Von Seiten der Eltern steht oft der Wunsch auf Hilfe im Alltag (beim Kindergeburstag, mal ein Paar Schuhe kaufen, Babysitting-Aufgaben übernehmen) sowie die Sorge um das Wohl des Kindes wenn den Eltern etwas passiert im Vordergrund.

Man kann sagen, dass Zeit und Zuwendung die schönsten Patengeschenke darstellen. Insbesondere, wenn diese dauerhaft gegeben werden. Sollte der Taufpate gar ein guter Freund und verlässlicher Partner werden, kann man es nicht mehr besser machen.

Zusammengefasst: Rechte und Pflichten vom Taufpaten

Heutzutage beschränkt sich das Wirken des Taufpaten oft auf mehr oder weniger große Geschenke zu den üblichen Festen. Sehr dankbar sind die Eltern des Täuflings aber auch, wenn der Taufpate sich regelmäßig mit dem Kind beschäftigt, kleine Ausflüge unternimmt oder einfach nur mit ihm spielt. Auch wenn den Eltern einmal etwas passieren sollte, was Gott verhindern möge, kann ein Taufpate dem Kind zur Seite stehen.

Der Beitrag ist eingeordnet unter: