ImageEntwicklung von Mutter und Baby in der 5. Woche der Schwangerschaft

Dein Baby

Zu Beginn der 5. Schwangerschaftswoche ist der Embryo etwa 1 Millimeter groß. Er wird über Nabelschnur und Plazenta versorgt und entwickelt sich rasant. Diese Phase wird als Embryonalphase bezeichnet.

Die embryonalen Zellen beginnen nun, sich weiter zu differenzieren. Dabei ist entscheidend, zu welchem der drei Keimblätter die Zellen gehören:

  • Aus dem Entoderm, dem inneren Keimblatt, entwickelt sich später: Die meisten inneren Organe (Verdauungsorgane, Lungen, Bauchspeicheldrüse, Leber, Harnblase und Harnröhre) und die Schleimhäute.
  • Aus dem Mesoderm, dem mittleren Keimblatt, entstehen: Muskel,-Binde- und Stützgewebe, Blut und Blutgefäße, Milz, Lymphknoten, die Eierstöcke bzw. Hoden sowie die Nieren.
  • Das äußere Keimblatt, das Ektoderm, bildet: Gehirn, Rückenmark und Nerven, Haare, Haut, Talg- und Schweißdrüsen sowie die Sinnesorgane. Es bildet zwei Falten, die sich später zu dem so genannten Neuralrohr – aus dem Gehirn und Rückenmark entsteht - zusammenschließen.

Veränderungen bei dir als Mutter

Ein rasantes Wachstum bzw. Entwicklung durchläuft in den nächsten Monaten nicht nur das Baby in Ihrem Bauch. Auch der Körper der Mutter passt sich auf vielfältige Weise an die Schwangerschaft an und verändert sich dadurch. So ist die Gebärmutter zu Beginn der Schwangerschaft ein kleines Organ von etwa 40 Gramm in der Größe einer kleinen Birne. Am Ende der Schwangerschaft wird sie dann ca. 1 Kilo wiegen und sich so weit ausgedehnt haben, dass sie bis zum Brustbein hinaufreicht.

arzt

 
 

Die meisten Frauen wissen nun, dass sie ein Kind bekommen. Sie beschäftigen sich viel mit den Gedanken daran, was dies für Veränderungen bedeutet. Gerade Erstgebärdene werden über ihre zukünftige Rolle als Mutter nachdenken (s. "Mutter werden"). Diese Gedanken, Gefühle und die zunehmend spürbaren Veränderungen des Körpers sind der Beginn einer besonderen und intensiven Zeit in Ihrem Leben, an die Sie später vermutlich gerne zurückdenken. Doch nicht immer ist die Entscheidung für ein Kind leicht zu treffen und es kann wichtig und hilfreich sein, sich an vertraute Menschen oder Beratungsstellen zu wenden.

Tipp der Woche

Ihre Monatsblutung kommt nicht? Sie haben einen Schwangerschaftstest gemacht der positiv ist? Jetzt  ist es Zeit, dass Sie sich einen Termin zur Vorsorgeuntersuchung beim Frauenarzt holen (s. Vorsorgeuntersuchungen)

Teilen macht Freude:

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Gratis-Schwangerschaftsmagazin von Baby-Welten.de

Abonniere unser kostenloses Schwangerschafts-Magazin und erfahre darin, was Woche für Woche wichtig ist in deiner Schwangerschaft, was bei deinem Baby passiert, welche Veränderungen bei dir als Mutter geschehen und genieße die jeweils besten Tipps für die momentane Woche.

pfeil runter


Voraussichtlicher Geburtstermin (ungefähr genügt)

Der Geburtstermin deines Babys kannst du später jederzeit mit einem Klick anpassen - aber der ungefähre reicht eigentlich aus. Du gehst darüber hinaus keinerlei Verpflichtungen mit dem Abonnement ein. In jedem Newsletter findest du unten einen Link, mit dem du dein Abonnenment mit nur einem Klick abbestellen kannst - so du es denn wünscht.
Baby Welten gibt deine E-Mail-Adresse niemals an Dritte weiter!