schwanger strampler 564

Halbzeit! - Die 20. Woche der Schwangerschaft

Das Baby

Nun hat das Baby noch einmal etwa 20 Wochen Zeit, um das endgültige Geburtsgewicht von durchschnittlich 3-4 kg zu erreichen. Im Augenblick wiegt es etwa 400 Gramm und ist schon fast 20 cm lang.

Die Entwicklung schreitet insgesamt langsamer voran. Das Baby ist nun vollständig in die so genannte Käseschmiere eingehüllt, die es während des langen Aufenthaltes im Fruchtwasser schützt.

Für Mama wird die Schwangerschaft intensiver ...

Durch das Trinken des Fruchtwassers trainiert das Baby zum einen den Schluckvorgang, zum anderen die Nieren. Auch das Daumenlutschen ist ein sinnvoller Zeitvertreib: Das Baby bereitet sich auf das überlebenswichtige Saugen an der mütterlichen Brust vor, indem es den Saugreflex beim Daumenlutschen immer wieder aktiviert und damit trainiert.

Die Mutter

Mit den ersten spürbaren Kindsbewegungen beginnt für viele Frauen ein noch intensiveres Erleben der Schwangerschaft. Die Gebärmutter reicht inzwischen bis zum Bauchnabel und der Bauch ist deutlich sichtbar. Die Gebärmutter drückt nun zunehmend auf andere Organe, so z.B. auf den Magen, was zu Rückfluss von Magensäure in die Speiseröhre und damit zu Sodbrennen führen kann. Beim längeren Liegen auf dem Rücken kann es zu Schwindel, Atemnot und Kaltschweißigkeit kommen. Dieses als Vena-Cava-Kompressionssyndrom bezeichnete Phänomen entsteht dadurch, dass die Gebärmutter in Rückenlage auf die untere Hohlvene drückt und so nicht genug Blut zum Herzen zurückfließen kann.

Weiteres zu Beschwerden siehe "Schwangerschaft Beschwerden".

 
 

Tipp der Woche

papaya 564

Papaya bei Sodbrennen!
Papaya ist ein natürliches Mittel, das vielen Frauen bei Sodbrennen hilft. Probieren Sie es einfach einmal aus. Weitere Tipps zum Thema Sodbrennen finden Sie unter Sodbrennen in der Schwangerschaft.

Videos zu dieser Woche

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Gratis-Schwangerschaftsmagazin von Baby-Welten.de

Abonniere unser kostenloses Schwangerschafts-Magazin und erfahre darin, was Woche für Woche wichtig ist in deiner Schwangerschaft, was bei deinem Baby passiert, welche Veränderungen bei dir als Mutter geschehen und genieße die jeweils besten Tipps für die momentane Woche.

pfeil runter


Voraussichtlicher Geburtstermin (ungefähr genügt)


Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, speichern wir Ihre E-Mail-Adresse (und eventuell das Geburtsdatum) und senden Ihnen diesen regelmäßig zu. Beim Öffnen der E-Mail und Anklicken der Links erfolgen statistische Erhebungen. Details dazu finden Sie im Punkt "Newsletter" unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abonnieren erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

(Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z.B. mit einem Link unten in jedem Newsletter.)

Der Geburtstermin deines Babys kannst du später jederzeit mit einem Klick anpassen - aber der ungefähre reicht eigentlich aus. Du gehst darüber hinaus keinerlei Verpflichtungen mit dem Abonnement ein. Baby Welten gibt deine E-Mail-Adresse niemals an Dritte weiter!