Schwangerschaftsanzeichen - sichere und unsichere Symptome erkennen

 

Verschiedene Anzeichen weisen auf eine Schwangerschaft hin. Sie können in unsichere, wahrscheinliche und sichere Schwangerschaftsanzeichen unterteilt werden. Die unsicheren und wahrscheinlichen Anzeichen müssen nicht zwingend auftreten, da jede Schwangerschaft und jede Frau unterschiedlich ist.

Unsichere Zeichen für eine Schwangerschaft

Bei den unsicheren Schwangerschaftsanzeichen handelt es sich um Empfindungen der Frau, die sich auf ihren Gesamtorganismus beziehen. Häufig sind dies die ersten Veränderungen, die eine Frau an ihrem neuen Zustand bemerkt. Dies können Appetitstörungen und abnormale Gelüste, Kopfschmerzen und ein verstärktes Schlafbedürfnis sein. Die Erschöpftheit begründet sich in dem Hormon Progesteron. Auch die bekannte morgendliche Übelkeit gehört dazu sowie Schwindel und Benommenheit. Gelegentlich macht sich ferner ein vermehrter Speichelfluss und Ausfluss bemerkbar. Der Drang zu urinieren kann wegen des Anstiegs des Hormons Humanes Chorion Gonadotropin (HCG) größer als gewöhnlich sein und manchmal treten Verstopfungen auf. Des Weiteren vergrößern sich häufig die Brüste und fühlen sich leicht gespannt an, da die Hormone im weiblichen Körper ansteigen.

Wahrscheinliche Schwangerschaftsanzeichen

Diese Schwangerschaftsanzeichen weisen mit hoher Wahrscheinlichkeit auf eine erfolgreiche Empfängnis hin. So gehört dazu das Ausbleiben der Regelblutung. Andere Anzeichen erfordern eine Untersuchung der Frau. Es werden frische Schwangerschaftsstreifen und ein Austreten der Vormilch bemerkt. Die Vagina und die Schamlippen können bläulich verfärbt sind oder die Gesichtshaut Flecken aufweisen. Des Weiteren zählen zu den wahrscheinlichen Schwangerschaftszeichen eine erhöhte Basaltemperatur innerhalb von einem Zeitraum von mehr als 18 Tagen und ein positiver Schwangerschaftstest. Ein Gynäkologe kann ferner eine Veränderung des Muttermundes feststellen.

Sichere Schwangerschaftsanzeichen

Von sicheren Zeichen wird gesprochen, wenn die Schwangerschaftszeichen von dem Kind ausgehen. Bereits in der 5. Schwangerschaftswoche kann die Fruchtblase oder der Embryo per Ultraschall nachgewiesen werden. Ab der siebten Schwangerschaftswoche ist die embryonale Herztätigkeit mithilfe von einer Ultraschalluntersuchung möglich. Auch Bewegungen des Kindes sowie das Hören von kindlichen Herztönen ab circa der 18. Schwangerschaftswoche zählen dazu. Ab der gleichen Schwangerschaftswoche ist ferner ein Fühlen des Kindes durch die Bauchdecke möglich.

Die Schwangerschaft nachweisen

Wer wissen möchte, ob tatsächlich eine Schwangerschaft vorliegt, kann sich bereits sechs bis neun Tage nach einer möglichen Befruchtung zum Arzt begeben. Dieser kann das Blut abnehmen und in diesem das Schwangerschaftshormon hCG nachweisen. Daher kann die Frau bereits nach dem möglichen Ausbleiben der ersten Monatsblutung erfahren, ob sie ein Kind erwartet oder nicht. Die relativ sicheren Selbsttests aus der Apotheke oder der Drogerie messen das Hormon hCG in dem Urin. Erst wenn die Regel einmal ausgeblieben ist, ist normalerweise die Hormonkonzentration im Urin hinreichend groß. Einige Tests gelten zwar als sehr sensibel und ermöglichen auch eine Bestimmung der Schwangerschaft bereits vor dem Ausbleiben der nächsten Menstruation, die Ergebnisse sind jedoch nicht verlässlich.

Ausfluss SchwangerschaftAusfluss in der Schwangerschaft – ein Anlass zur Sorge?

Viele Frauen haben in der Schwangerschaft einen weißen, milchigen Ausfluss, der auch "Weißfluss" (medizinisch: Leukorrhea) genannt wird. Ursache dafür ist, dass die Scheidenschleimhaut besser durchblutet ist und deshalb mehr Sekret absondert.

Wenn sich der Ausfluss verändert, bräunlich oder rötlich aussieht oder unangenehm riecht, sollten Sie Ihren Frauenarzt informieren, damit dieser eine Infektion ausschließen kann.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Anzeichen der Einnistung bei manchen Frauen spürbar

Wenn eine Frau schwanger ist, bemerkt sie dies zu Beginn der Schwangerschaft häufig anhand verschiedener Anzeichen wie morgendlicher Übelkeit, Spannungsgefühl in der Brust oder starker Geruchsempfindlichkeit. Spätestens wenn die nächste Regelblutung ausbleibt, ist die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft groß. Manche Frauen spüren aber sogar als Schwangerschaftsanzeichen die Einnistung der befruchteten Eizelle in der Gebärmutter.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Schwangerschaftszeichen

Bin ich schwanger oder nicht? So bemerken Sie die frühen Anzeichen.
Sie wünschen sich sehr, endlich schwanger zu sein? Sie haben große Angst davor, schwanger sein zu können? In beiden Fällen werden Sie dazu neigen, ihren Körper sehr genau zu beobachten und körperliche Anzeichen voreilig zu deuten.

Selbst falls Sie selbst noch nie schwanger waren, werden Sie schon häufiger von "typischen" Schwangerschaftsanzeichen gehört haben. Es gibt tatsächlich zahlreiche  Veränderungen, die Hinweis auf eine Schwangerschaft sein können. Lesen Sie hier unsere Top-10-Checkliste.
 

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Manche Schwangerschaftsanzeichen treten auch ohne Schwangerschaft aufHier finden Sie die wichtigsten Schwangerschaftsanzeichen der ersten Wochen aufgelistet, die Ihnen Hinweise darauf geben, ob Sie schwanger sind oder nicht.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)
 
 

Teilen macht Freude:

 

Gratis-Schwangerschaftsmagazin von Baby-Welten.de

Abonniere unser kostenloses Schwangerschafts-Magazin und erfahre darin, was Woche für Woche wichtig ist in deiner Schwangerschaft, was bei deinem Baby passiert, welche Veränderungen bei dir als Mutter geschehen und genieße die jeweils besten Tipps für die momentane Woche.

pfeil runter


Voraussichtlicher Geburtstermin (ungefähr genügt)

Der Geburtstermin deines Babys kannst du später jederzeit mit einem Klick anpassen - aber der ungefähre reicht eigentlich aus. Du gehst darüber hinaus keinerlei Verpflichtungen mit dem Abonnement ein. In jedem Newsletter findest du unten einen Link, mit dem du dein Abonnenment mit nur einem Klick abbestellen kannst - so du es denn wünscht.
Baby Welten gibt deine E-Mail-Adresse niemals an Dritte weiter!