Das folgende Video (auf youtube finden sich weitere) zeigt, wie man ein Baby problemlos wickeln kann. Bitte geben Sie der Videoanleitung einen Moment Zeit, um zu laden (mit DSL lädt der Film recht schnell ;-).

Geänderte Empfehlungen im Gegensatz zur Vorgehensweise im Video

Heute wird ein Bein über einen Griff im Bereich eines Oberschenkels des Neugeborenen gefasst. Das zweite, nicht gefasste, Bein wird dabei über den Arm des Erwachsenen gelegt.

 

Wickelanleitung Schritt für Schritt

  1. Alles bereit legen
    Legen Sie alle Pflegeutensilien wie Tücher, Cremes oder Puder in Reichweite parat.
    Ihr Baby sollte aber die Pflegeprodukte nicht greifen können.

  2. Windel kontrollieren
    Ist Stuhlgang in der Windel? Dann wischen Sie gleich beim Aufmachen und Zusammenfalten der Windel einen Großteil des Stuhlgangs mit der Windel ab.
    Falls nur Pipi in der Windel ist, kann diese gleich abgenommen, zusammengerollt und weggeworfen werden.

  3. Groben Stuhlgang entfernen
    Mit einem trockenen Tuch den Genitalbereich vom Stuhlgang befreien. Wichtig: Der Stuhlgang sollte nicht den Genitalbereich gewischt werden. An dieser Stelle lieber tupfen.

  4. Feucht abwaschen
    Anschließend wird der restliche Stuhlgang mit einem warmen und feuchten Waschlappen abgewischt. Auch hierbei sollte beim Mädchen nicht in die Schamlippen hinein gewischt werden. Beim Jungen gilt es, alle Falten des Hodens von dem Stuhlgang zu befreien.

  5. Alles trocknen
    Nur wird Analbereich und Genitalbereich gründlich mit einem weichen Tuch abgetrocknet. Wenn es in der Umgebung schön warm ist, kann das Baby gut noch einige Zeit nackt auf der Wickelauflage lieben bleiben. Das ist gut für die Haut! Aber Vorsicht: Das Baby darf niemals alleine auf dem Wickeltisch liegen bleiben. Es könnte sich ansonsten leicht herunterrollen.

  6. Saubere Windel anlegen
    Am Ende wird dann eine frische Windel angelegt. Dazu wird die Windel mit den Klebestreifen nach oben untergelegt. Farbige Muster sind nach dem Schließen Ihnen als Elternteil zugewandt. Die verschlossenen Klebestreifen liegen ein wenig oberhalb des Bauchnabels. Die geschlossene Windel sollte das Babys aber nicht einschnüren.

In unserer Schritt-für-Schritt Bildanleitung zum Wickeln können Sie sich alle Wickelschritte noch einmal in aller Ruhe anschauen.

 

Der Beitrag ist eingeordnet unter: