Sie brauchen nun mehr FolsäureWas ist Folsäure und welche Bedeutung hat sie für die Ernährung in der Schwangerschaft?

Folsäure ist ein Vitamin aus der Gruppe der B-Vitamine. Es findet sich in zahlreichen tierischen und pflanzlichen Lebensmitteln, so z.B. in Leber, Vollkornprodukten, Spinat, Brokkoli, Rosenkohl, Rote Beete und grünem Blattgemüse. Folsäure spielt eine elementare Rolle im menschlichen Stoffwechsel (u.a. der Zellteilung), bei der Blutbildung und im Nervensystem. 

Folsäure und Schwangerschaft

In der Schwangerschaft ist der Bedarf an Folsäure erheblich erhöht, so dass schwangeren Frauen empfohlen wird, Folsäure in Tablettenform zusätzlich zur gesunden Ernährung einzunehmen. Bei einem Mangel an Folsäure ist die Fehlgeburtenrate erhöht, weiterhin kommt es häufiger zu Missbildungen bei dem Kind. Eine typische Missbildung, die bei Folsäuremangel gehäuft auftritt, sind Neuralrohrdefekte, d.h. Schäden, die zu einem offenen Rücken beim Baby führen können.

Frauen, die eine Schwangerschaft planen, sollten bereits vorher Folsäure einnehmen. Dadurch wird zum einen die Wahrscheinlichkeit der Empfängnis erhöht, zum anderen schützt die Einnahme vor der Schwangerschaft  bereits im Vorfeld vor Folsäuremangel.

Video: Nahrungsergänzungen in der Schwangerschaft

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Gratis-Schwangerschaftsmagazin von Baby-Welten.de

Abonniere unser kostenloses Schwangerschafts-Magazin und erfahre darin, was Woche für Woche wichtig ist in deiner Schwangerschaft, was bei deinem Baby passiert, welche Veränderungen bei dir als Mutter geschehen und genieße die jeweils besten Tipps für die momentane Woche.

pfeil runter


Voraussichtlicher Geburtstermin (ungefähr genügt)


Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, speichern wir Ihre E-Mail-Adresse (und eventuell das Geburtsdatum) und senden Ihnen diesen regelmäßig zu. Beim Öffnen der E-Mail und Anklicken der Links erfolgen statistische Erhebungen. Details dazu finden Sie im Punkt "Newsletter" unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abonnieren erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

(Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z.B. mit einem Link unten in jedem Newsletter.)

Der Geburtstermin deines Babys kannst du später jederzeit mit einem Klick anpassen - aber der ungefähre reicht eigentlich aus. Du gehst darüber hinaus keinerlei Verpflichtungen mit dem Abonnement ein. Baby Welten gibt deine E-Mail-Adresse niemals an Dritte weiter!