FolgemilchDie Folgemilch, die nicht folgen muss...

Als Folgemilch bezeichnet man die Babymilch, die mit einer 2 oder 3 gekennzeichnet ist und frühestens ab dem 6. Lebensmonat gegeben werden sollte. Im Unterschied zur Anfangsmilch beinhaltet die Folgemilch u.a. verschiedene Kohlehydrate bzw. Stärke und eine andere Eiweißkomponente. Sie enthält lt. neuer EG-Richtlinie auch eine höhere Eisenmenge ggü. der Anfangsmilch. Die veränderte Zusammensetzung bewirkt eine längere Verweildauer im Magen und damit ein längeres Sättigungsgefühl.

Letztendlich entscheiden auch der Geschmack und die Eigenarten Ihres Babys, welche Milch am besten geeignet ist. Wenn Ihr Baby ein Produkt gut verträgt und gerne mag, sollten Sie bei dieser Flaschenmilch bleiben.

Teilen macht Freude:

Der Beitrag ist eingeordnet unter: