Die Verwendung von Seife ist nicht nur überflüssig, sie schadet auch der empfindlichen Babyhaut und tut damit der Gesundheit einen Bärendienst. Durch Seife wird der Säureschutzmantel der Haut angegriffen. Es reicht völlig aus, die Haut mit Wasser und Waschlappen zu reinigen, bei größeren Verschmutzungen kann mit Öl nachgeholfen werden.

Wenn Sie dennoch gerne eine Seife verwenden möchten, sollten Sie unbedingt ein spezielles Babyprodukt kaufen, da diese Seifen milder als herkömmliche Seifen sind und rückfettende Substanzen enthalten.

Schütze die Babyhaut

Bedenken Sie, dass die Haut von Neugeborenen fünfmal dünner ist als die eines Erwachsenen. Der Säureschutzmantel ist noch nicht endgültig ausgebildet, die Produktion der Talgdrüsenfette läuft nur eingeschränkt. Ein "aggressiver" Stoff wie Seife (soll ja den Schmutz lösen ...) richtet da nichts gutes an. Verwenden Sie lieber einen Schuss Öl auf dem Waschlappen, wenn Sie hartnäckige Verschmutzungen lösen wollen.

Trotzdem: Baby Seife wurde bei einem Test von Ökotest im Jahrbuch 2013 durchweg mit "sehr gut" getestet, obwohl die Preisunterschiede gewaltig ausfielen. Die meisten Seifen enthielten Parfüm.

Der Beitrag ist eingeordnet unter: