Manche Eltern bevorzugen Öltücher bei der Reinigung des BabypoposBaby Öltücher dienen der Reinigung des verschmutzten Babypopos. Im Gegensatz zu Feuchttüchern haben sie eine Ölbasis, trocknen die Babyhaut also weniger aus. Da Öltücher nach der Anwendung einen öligen Film auf den Händen hinterlassen, werden von vielen Eltern die Feuchttücher auf Wasserbasis bevorzugt, obwohl diese mehr chemische Zusätze aufweisen.

Nach den heute geltenden Richtlinien wird empfohlen, den Po nur mit Wasser zu reinigen. Danach können mit einem sauberen Tuch die Falten sanft mit Öl (z.B. Speiseöl) gereinigt und gleichzeitig die Haut gefettet werden. Für unterwegs bieten sich dann statt Tuch und Öl die fertigen Öltücher an.

Öltücher oder Feuchttücher?

Tendenziell sind Öltücher weniger mit Chemikalien belastet als Öltücher. Im Einzelfall mag dies aber genau anders sein. Nutzen Sie zum Auffinden unschädlicher Produkte aktuelle Testberichte von Ökotest oder Stiftung Warentest.

Manchen Eltern sind die Öltücher zu schmierig. Sie bevorzugen die normalen Feuchttücher (bzw. die mit "sensitiv" gekennzeichneten). Manche Ärzte warnen sogar vor der Verwenung von Öltüchern, da die Haut sich an die Gabe von Öl gewöhnt und dadurch zum Austrocknen neigt, wenn die reglmäßige Ölgabe abgesetzt wird.

 

Der Beitrag ist eingeordnet unter: