Aber ja! Die Kleidung für Babys sollte sogar bevorzugt gebraucht erworben werden, viele Vorteile sprechen dafür.

Second Hand sind Giftstoffe schon ausgepült

Kleidung sollte generell vor dem ersten Tragen einmal in der Maschine gewaschen werden, um die gröbsten Giftstoffe aus den Fasern auszuspülen. Dies gilt umso mehr, wenn der Erstträger ein Mensch ist, der das erste Lebensjahr noch nicht vollendet hat. Der Vorteil bei gebrauchter Babykleidung: Diese ist bereits mehrfach gewaschen und damit entfällt diese Prozedur. Aus gesundheitlicher Sicht sind gebrauchte Klamotten für das Baby auf jeden Fall zu empfehlen.

Auch bei Shuhen kein Problem

Auch im Gebrauchtkauf von hochwertigen Babyschuhen sehen Fachleute kein Problem hinsichtlich des Waschstums der Füße. Dies liegt daran, dass Babyschuhe in aller Regel kaum getragen worden sind und damit nahezu im Neuzustand auf den Zweitbesitzer übergehen.

Anlaufstellen zum Kauf gebrauchter Second-Hand-Babykleidung

Aus Kinderkleidung wachsen Neugeborene, Säuglinge, Babys und Kleinkinder sehr rasch heraus. Der "Erstbesitzer" gibt die Kindermode nahezu neuwertig an den nächsten Träger weiter. Nicht selten geht so ein Pullover durch die Hände von fünf Babyeltern, egal, ob diese einen Junge oder ein Mädchen hatten. Sie können sogar die komplette Erstausstattung gebraucht kaufen. Achten Sie einfach darauf, dass diese gut erhalten ist.

Der bekannteste online Shop für Second Hand Babymode ist mittlerweile Ebay-Kleinanzeigen, erreichbar unter kleinanzeigen.ebay.de. Doch auch stationär gibt es viele Anlaufstellen zum Kauf der gebrauchten Babybekleidung.

Vor Ort: Hier finden Sie offline gebrauchte Babykleidung im Sale:

  • Ob Hamburg, Köln, München oder Berlin: Überall finden Sie jedes Wochenende Flohmärkte mit Second-Hand-Babysachen.
  • Babyläden: Viele kleinere Städte, selbst größere Dörfer, haben einen Babyladen mit günstiger, gebrauchter Mode. Fragen Sie einfach andere Eltern, manchmal verbergen sich diese Geschäfte kaum wahrnehmbar in Privathäusern. Oftmals führen diese auch das ganze Babysortiment aus Buggys, Spielzeug, Kinderwagen, Babymöbel wie Wiegen und Hochstühle usw.
  • Fragen Sie im Elternkreis herum - viele haben mehrere Kinder und freuen sich, ihre gebrauchte Kleidung bequem und ohne großen Aufwand verkaufen zu können. So manches Kleidungsstück wird hierbei auch umsonst abfallen.

Second Hand im Internet: Online haben sich einige Shops auf Second Hand Babykleidung spezialisiert. Neben der Babymode finden sich dort auch oftmals Neuware, Umstandsmode, Damenmode, Spielwaren und weitere Babyausstattung in großer Auswahl aus zweiter Hand.

Auch gebrauchte Second-Hand-Babykleidung sollten Sie vor dem ersten Tragen zunächst einmal durch die Waschmaschine laufen lassen. Sie wissen nicht, ob sich nicht irgendeind Keim in der Kinderkleidung verbirgt.

Erfahrungsbericht

Der Kauf in Secondhandläden wird neudeutsch ja auch als thriften (Thrift Shop) bezeichnet. Eine junge Mutter schildert Ihre Erfahrung mit dem Kauf gebrauchter Second Hand Babykleidung:

Teilen macht Freude:

Der Beitrag ist eingeordnet unter: