Die Babyflasche macht schon ab Geburt SinnEgal ob Sie stillen oder nicht: Eine Flasche mit einem Sauger für Wasser/Tee sollten Sie in jedem Fall zu Hause haben, auch wenn Sie voll stillen. Nun werden Sie sich vielleicht fragen, wieso die Flasche, nicht aber Milch für den Notfall vorhanden sein soll. Unter Notfall verstehen wir beispielsweise eine Situation, in der die stillende Mutter plötzlich nicht verfügbar ist (sie steht vielleicht im Stau). Ihr Baby wird in dieser Zeit nicht sofort verhungern, muss jedoch - insbesondere in heißen Monaten - Flüssigkeit erhalten. Wenn die Mutter länger verhindert ist, besteht auch am Wochenende die Möglichkeit, über eine Apotheke an Milchnahrung zu kommen. Für Milchnahrung benötigen Sie spezielle Milchsauger, die im Gegensatz zu Teesaugern eine größere Öffnung haben.

Mütter, die nicht stillen oder nicht voll stillen, benötigen natürlich mehr Flaschen und Sauger. Lassen Sie sich in diesem Fall noch einmal von Ihrer Hebamme oder im Krankenhaus von einer Kinderkrankenschwester beraten.

Schadstoffe in Babyflaschen

Früher enthielten Babyflaschen BPA, doch diese Flaschen sind mittlerweile seit einigen Jahren verboten. Achten Sie beim Sauger und auch dem Flaschenmaterial aber weiterhin auf die verwendeten Materialien. Am leichtesten informieren Sie sich mithilfe aktueller Testberichte von Babyflaschen auf den Seiten von Ökotest oder Stitung Warentest. Ein Test kann auch einzeln auf der jeweiligen Seite heruntergeladen werden. Wenn möglich, schnüffeln Sie vor dem Kauf an der Flasche und riechen Sie einmal hinein. Starker Kunststoffgeruch oder andere, strenge Duftmarken sollten vom Kauf abschrecken. Hebammen empfehlen mit Hinweis auf die Geruchsempfindlichkeit von Säuglingen ohnehin nur zum Kauf von duftneutralen Flaschen.

Kunststoffflaschen sind gegenüber Glasflaschen bruchsicher.

Eines können Sie immer tun: Kochen Sie die Babyflaschen auf jeden Fall vor der ersten Nutzung aus! Die Sauger sollten alle vier bis acht Wochen ausgetauscht werden.

Videoratgeber Babyflasche

Kommen wir nun zu Videoratgebern rund um die Babyflasche. Wir starten mit einem Video, dass Tipps für die rasche Zubereitung der Flaschennahrung (auch zur Temperatur) gibt:

 Hören und sehen wir im folgenden Video, was bei der Reinigung der Babyflasche (sterilisieren, auskochen) bzw. der allgemeinen Hygiene im Umgang mit der Flasche zu beachten ist:

Die Auswahl der Babyflasche

Auf dem Markt gibt es eine Vielzahl von Babyflaschen unterschiedlichster Farben, Formen und Größen, sogar personalisierte Babyflaschen mit dem Namen des Babys darauf oder Flaschen in Form eines Bierkruges. Der Hersteller NUK dominiert den Markt. Wir haben einige Videos zusammengestellt, die euch einen Überblick über das Sortiment geben.

Teilen macht Freude:

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Dies war ein Beitrag aus dem Baby-Welten-Magazin

Abonniere unser kostenloses Baby-Welten-Magazin per E-Mail - dein Begleiter vom Beginn der Schwangerschaft bis zum Ende des ersten Lebensjahres. Völlig kostenlos!

pfeil runter

Voraussichtlicher Geburtstermin (optional)

Wenn Sie hier den (ungefähren) Geburtstermin (bitte in dieser Form eingeben: 22.01.2025) Ihres Babys eintragen, erhalten Sie zusätzlich Woche für Woche zeitlich passende Anregungen und nützliche Hinweise für Ihre Schwangerschaft.


(Wieder austragen: jederzeit mit nur einem Klick)

Alle 2 Wochen per E-Mail / kostenfrei / unabhängig

Themen: Schwangerschaft | Babypflege | Kniffe und Tricks | Täglicher Umgang | Stillen | Videos | Zitate, Humor & Rätsel ...