Wichtige Begleiter in der SchwangerschaftArzt und Hebamme leisten Schwangerschaftsberatung in der Schwangerschaft - Zwei wichtige Begleiter!

In Deutschland ist es nach wie vor so, dass die Schwangerschaftsbetreuung- bzw. Begleitung vor allem in Händen der Ärzte liegt. Viele Frauenarztpraxen arbeiten jedoch inzwischen mit Hebammen zusammen und das ist eine aus unserer Sicht positive Entwicklung. Es ist nämlich nicht notwendig, dass bei einer unkompliziert verlaufenden Schwangerschaft jede Untersuchung von einem Arzt durchgeführt wird.

Vertrauen ist wichtig

Idealerweise stehen während Ihrer Schwangerschaft sowohl ein Arzt/Ärztin, als auch eine Hebamme zur Schwangerschaftsberatung an Ihrer Seite. Gerade in der ersten Schwangerschaft tauchen viele Fragen auf, fühlt sich die werdende Mutter oft unsicher. Trauen Sie sich zu fragen! Was kann ich gegen die Übelkeit unternehmen? Wie oft muss sich das Kind bewegen? Kann ich Fernreisen unternehmen? Gibt es Sexualpraktiken, die ich jetzt keinesfalls mehr durchführen darf?

Prüfen Sie rechtzeitig, ob Sie sich bei Ihrer Ärztin und Ihrer Hebamme gut aufgehoben und kompetent beraten fühlen. So wie in jeder zwischenmenschlichen Beziehung ist es auch hier wichtig, dass die "Chemie" stimmt. Dadurch können Sie verhindern, dass bei Ihnen nach einem Vorsorgetermin noch zahlreiche Fragen und Sorgen bestehen, die Sie belasten.

Die Hebamme

Erfahrungsgemäß haben die Hebammen mehr Zeit, auf die Schwangere einzugehen. Auch nach der Entbindung werden Sie und Ihr Baby- sofern Sie das wünschen- weiter von Ihr betreut. Sollte Ihre Hebamme als Beleghebamme in einem Krankenhaus tätig sein, könnten Sie von Ihr sogar bei der Geburt begleitet werden.

Sie sollten sich möglichst schnell um eine Hebamme bemühen, da diese oftmals einen vollen Terminplan haben. Gerade nach der Entbindung- wenn Sie aus dem Krankenhaus oder Geburtshaus  entlassen sind – ist es sehr wichtig, dass die Hebamme Zeit für Hausbesuche hat. Diese Nachsorge wird von der Krankenkasse in der Regel bezahlt.

Teilen macht Freude:

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Gratis-Schwangerschaftsmagazin von Baby-Welten.de

Abonniere unser kostenloses Schwangerschafts-Magazin und erfahre darin, was Woche für Woche wichtig ist in deiner Schwangerschaft, was bei deinem Baby passiert, welche Veränderungen bei dir als Mutter geschehen und genieße die jeweils besten Tipps für die momentane Woche.

pfeil runter


Voraussichtlicher Geburtstermin (ungefähr genügt)

Der Geburtstermin deines Babys kannst du später jederzeit mit einem Klick anpassen - aber der ungefähre reicht eigentlich aus. Du gehst darüber hinaus keinerlei Verpflichtungen mit dem Abonnement ein. In jedem Newsletter findest du unten einen Link, mit dem du dein Abonnenment mit nur einem Klick abbestellen kannst - so du es denn wünscht.
Baby Welten gibt deine E-Mail-Adresse niemals an Dritte weiter!