Es ist manchmal nicht ganz einfach, die eigenen Schwangerschaft zu erkennenWie erkenne ich meine Schwangerschaft und was soll ich tun?

Eine Frage, die bei den meisten Frauen große Aufregung hervorruft. Oft ist diese Frage verbunden mit freudiger Erwartung und Hoffnung. Der Gedanke schwanger zu sein kann aber auch mit Angst und Verzweifelung einhergehen, denn nicht in jeder Lebenssituation passt ein Kind in die persönliche Planung.

Sollten Sie Ihre Periode nicht so wie üblich bekommen haben, ist es in jedem Fall ratsam, einen Schwangerschaftstest in einer Apotheke zu kaufen und ihn anzuwenden. Bei einem positiven Resultat können Sie mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit davon ausgehen, dass Sie schwanger sind und sollten sich einen Termin bei einem Frauenarzt holen.

In dem Fall, dass der Test negativ ausfällt und Sie dennoch nicht Ihre Periode bekommen, sollten Sie ebenfalls einen Frauenarzttermin vereinbaren, um den Ursachen der Zyklusstörungen nachzugehen.

Eine 100% tige Sicherheit  werden Sie durch einen Test nicht bekommen, da es sowohl falsch positive, als auch falsch negative Ergebnisse gibt. Weiteres hierzu finden Sie hier: Schwangerschaftstest

Alle weiteren Schwangerschaftszeichen, von denen immer so viel berichtet wird (wie z.B. Morgenübelkeit, geschwollene und druckschmerzhafte Brüste, Stimmungsschwankungen etc.) können auftreten, sind jedoch kein sicheres Anzeichen. In der Tat ist es so, dass viele Frauen bereits früh diverse Anzeichen verspüren. Diese können, müssen aber nicht auftreten und es kommt sogar vor, dass Frauen bei der einen Schwangerschaft bereits früh deutliche Anzeichen verspüren und bei der nächsten dann überhaupt nicht. Weiteres zum Thema Frühzeichen einer Schwangerschaft finden Sie unter Schwangerschaftsanzeichen.

Teilen macht Freude:

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Gratis-Schwangerschaftsmagazin von Baby-Welten.de

Abonniere unser kostenloses Schwangerschafts-Magazin und erfahre darin, was Woche für Woche wichtig ist in deiner Schwangerschaft, was bei deinem Baby passiert, welche Veränderungen bei dir als Mutter geschehen und genieße die jeweils besten Tipps für die momentane Woche.

pfeil runter


Voraussichtlicher Geburtstermin (ungefähr genügt)


Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, speichern wir Ihre E-Mail-Adresse (und eventuell das Geburtsdatum) und senden Ihnen diesen regelmäßig zu. Beim Öffnen der E-Mail und Anklicken der Links erfolgen statistische Erhebungen. Details dazu finden Sie im Punkt "Newsletter" unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abonnieren erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

(Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z.B. mit einem Link unten in jedem Newsletter.)

Der Geburtstermin deines Babys kannst du später jederzeit mit einem Klick anpassen - aber der ungefähre reicht eigentlich aus. Du gehst darüber hinaus keinerlei Verpflichtungen mit dem Abonnement ein. Baby Welten gibt deine E-Mail-Adresse niemals an Dritte weiter!