Kinder in Japan in Schuluniform warten auf den Bus

Aufwachsen in Japan

Das Land der aufgehenden Sonne - Japan - gilt als eines der beliebtesten Länder auf der gesamten Welt. Immer mehr Menschen zieht es in das asiatische Land und auch viele Deutsche finden ihr neues zu Hause auf der riesigen Insel. Obwohl Japaner als sehr konservativ gelten, sind sie ebenfalls sehr freundlich gegenüber Gästen und Ausländern, vor allem, wenn diese Interesse an ihrem Land zeigen.

Noch besser empfinden sie es, wenn die Sprache gesprochen werden kann, was sie oftmals auch sehr stolz sind. Sie gelten zudem als sehr stolzes Volk, welches Sitten, Tugenden und Freundlichkeit sehr wertschätzt. Dies wird auch von jungem Alter an gelehrt, sodass die Kinder in Japan beigebracht bekommen, was es heißt, ein guter Mensch zu sein.

Im Schulunterricht in Japan kann dies sehr gut beobachtet werden, da die Kinder zum Lerninhalt ebenfalls noch charakterliche Eigenschaften gelehrt bekommen. Zum Beispiel ist es in Japan üblich, dass Kinder beim Aufräumen und Saubermachen in der Schule mit anpacken. Dies gilt auch für die Essensausgabe, wenn zum Beispiel Miso Ramen auf der Speisekarte für den Schultag steht. Dann kümmern sich einige Kinder um die Essensausgabe, während andere den Tisch decken und wiederum andere anschließend das Geschirr sauber machen.

Alle Kinder bekommen spezifische Aufgaben, sodass sie Leben kennenlernen. Zudem lernen sie dabei, wie man im Team arbeitet, da jeder bei den Aufgaben benötigt wird.

Aufwachsen in Japan bedeutet aber nicht nur, dass in der Schule weitere Elemente als nur der Schulinhalt erlernt werden. Zusätzlich können sich Kinder in Japan darüber freuen, dass sie meist sehr stark gefördert und ihnen die Türen zu Welt eröffnet werden. Dafür bestehen unzählige Angebote an außerschulischen Aktivitäten, welche die Interessen der Kinder unterstützen.

Aufwachsen und das Gemeinschaftsgefühl

Im Vergleich zu Deutschland steht in Japan die Gemeinschaft im Vordergrund. Individualität spielt natürlich auch eine Rolle, aber zuerst wird immer an die Gemeinschaft gedacht. Dies lässt sich im Alltag und in der Öffentlichkeit sehr leicht erkennen, da auf der Straße jeder auf die Person neben sich achtet. Zudem sind alle Menschen freundlich zueinander, was ebenfalls den Umgang mit Kindern betrifft.

Das Einzigartige am Aufwachsen in Japan ist, dass Kinder meist sehr tolerant und ohne große Unterschiede aufwachsen. Obwohl das Konzept einer Schuluniform in Deutschland umstritten ist, ist es in Japan ganz normal, sodass bei Kindern keine Verschiedenheiten bestehen. Aus diesem Grund wird niemand aufgrund seiner Kleidung gemobbt und es entstehen keine Klassenunterschiede.

Gleichzeitig wird das Leben miteinander gepflegt, sodass sich jede Person sehr wohlfühlt. Weiterhin ist es besonders, dass die Träume der Kinder unterstützt werden. Oftmals entwickeln junge Menschen in Japan einen Berufstraum, für den sie bereits ab jungen Jahren leben. Dieser Traum wird von jeder anderen Person respektiert und gefördert.

Video: Wie leben Kinder in Japan

Länger: 23 Minuten

Der Beitrag ist eingeordnet unter: