junge strand 564

Die Haut eines Babys ist sehr dünn und verfügt beim weißen Hauttyp über keinen nennenswerten Sonnenschutz. Entsprechend vorsichtig sollten Eltern an sonnigen Tagen ihr Baby schützen. Wir nennen die wichtigsten Punkte, um beim Baby einen wirksamen Sonnenschutz zu gewährleisten.

Baby im ersten Lebensjahr

In den ersten 12 Monaten sollte ein Baby bei intensivem Sonnenschein im Sommer keiner direkten Sonnenstrahlung ausgesetzt werden. Die junge Haut ist noch sehr dünn, ein Sonnenbrand nach kürzester Zeit wäre die Folge.

Experten raten davon ab, im ersten Jahr irgendeine Form von Sonnenschutzcreme auf Babys Haut aufzutragen. Die Cremes sind mit Chemikalien versetzt und erschweren das Schwitzen. Von daher sollte die Kleidung beim Baby die gesamte Haut bedecken, wenn es im Freien spielt. Sonnenschutzkappen mit Nackenbedeckung schützen Gesicht und Hals.

baby krabbeln gras 564

Generell gilt: In der sonnenintensivsten Zeit so circa zwischen elf Uhr morgens und 15 Uhr nachmittags sollten Babys während heißer Sommertage im (kühlen) Haus oder zumindest im (dunklen) Schatten bleiben. Auch im Schatten tritt UV-Strahlung auf.

Wohltäter Sonne

Neben der Gefahr eines Sonnenbrandes hat die Sonne viele positive Effekte auf das Wohlbefinden eines Menschen. Sie stärkt unter anderem die Immunabwehr, fördert die Vitamin-D-Bildung und hebt die Gemütslage. Es wäre also ebenso falsch, aus Angst vor einem Sonnenbrand das Baby den ganzen Tag nur in abgedunkelten Räumen spielen zu lassen ...

Sonnenschutzkleidung

Generelle Empfehlungen

Es gibt spezielle Sonnenschutzkleidung (vor allem langärmlige T-Shirts) für ein Baby, welche einen hohen UV-Schutz aufweisen. Lange aber luftige und dünne Hosen, die Mütze mit Nackenschutz und geschlossene Schühchen sorgen für einen guten Basisschutz. Wenn das Baby dann noch im Schatten, vielleicht unter einem Sonnenschirm spielt, kann man auch in warmen Ländern längere Zeit draußen verweilen. Achten Sie aber darauf, ihr Baby nicht zu warm anzuziehen und damit zu überhitzen.

Auf manchen Etiketten findet sich der UV-801 Standard. Dieser besagt, dass 80 Prozent der schädlichen UV-Strahlen durch die Kleidung abgehalten werden.

Manche Babys sind sogar bereit, eine Sonnenbrille zu tragen. Babys Augen werden dankbar sein.

Sonnenschutz im Kinderwagen

Kinderwagen können mit Sonnenschutzschirmen nachgerüstet werden. Achten Sie beim Kauf darauf, dass der Schirm UV-dicht ist und das Baby komplett vor den Sonnenstrahlen schützt. Lesen Sie weitere Tipps zum Sonnenschutz im Kinderwagen

Sonnenschutz im Auto

Es gibt für die Scheiben des Autos Sonnenschutzrollos zu kaufen, die einfach per Saugnäpfe am Glas befestigt werden. Diese schützen das Baby im Auto wirkungsvoll vor den UV-Strahlen, nützen aber nur wenig gegen Überhitzung im Auto. Darum gilt weiterhin: Ein Baby niemals alleine im Auto zurücklassen.

neujgeborenes nackt 564

Neugeborene genießen die Sommerwärme im Haus am liebsten nackt

Ältere Babys

Sonnenschutzcreme

Ab dem Alter von einem Jahr können Babys mit spezieller Baby-Sonnenschutzcreme eingecremt werden. Vorzugsweise nur an den Stellen, die von der Kleidung nicht bedeckt werden. Der Lichtschutzfaktor der Creme sollte mindestens 30 betragen und UV-A und UV-B-Strahlen abhalten. Zu bevorzugen sind Cremes, die auf physikalischer Basis arbeiten und so auf spezielle Chemie verzichten können. Siehe hierzu auch das Video rechts

Die besonders sonnenempfindlichen Stellen sind Nacken, Ohren, Lippen und der Bereich um die Augen. Cremen Sie mindestens 30 Minuten vor dem Gang in die Sonne Ihr Baby ein, damit die Creme ihre Wirkung entfalten kann. Wiederholen Sie das Eincremen regelmäßig über den Tag, entsprechende Zeitangaben finden Sie auf der Sonnenschutzcreme.

Achtung: Die Schutzwirkung wird durch das Nachcremen nicht verlängert, nur aufrecht erhalten. Nehmen Sie das Nachcremen also nicht zum Anlass, ihr Kind über die empfohlene Zeit hinaus der Sonne auszusetzen.

baby strand dunkel 564

Abends dürfen größere Kleinkinder auch mal etwas luftiger an den Strand

Vorsicht Wasser

Am stärksten wirkt die Sonne am Wasser, da diese zusätzlich durch die Wasseroberfläche gespiegelt wird. So kann es am Strand auch unter dem Sonnenschirm leicht zu einem Sonnenbrand kommen. Zudem werden auch wasserfeste Sonnenschutzcremes im Laufe der Badezeit runtergewaschen.

Haltbarkeit der Sonnenschutzcreme

Jede Sonnenschutzcreme verliert im Laufe der Zeit ihre Wirkung. Verwenden Sie von daher nur Cremes, die in diesem Jahr hergestellt wurden. Einen Hinweis gibt auch das Haltbarkeitsdatum der Sonnenschutzcreme.

Videoratgeber Sonnenschutz beim Baby

Ärztlicher Rat

Am Ende finden sich Tipps zur Abhilfe, wenn doch einmal ein Sonnenbrand aufgetreten ist.

Teilen macht Freude:

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Dies war ein Beitrag aus dem Baby-Welten-Magazin

Abonniere unser kostenloses Baby-Welten-Magazin per E-Mail - dein Begleiter vom Beginn der Schwangerschaft bis zum Ende des ersten Lebensjahres. Völlig kostenlos!

pfeil runter

Voraussichtlicher Geburtstermin (optional)

Wenn Sie hier den (ungefähren) Geburtstermin (bitte in dieser Form eingeben: 22.01.2025) Ihres Babys eintragen, erhalten Sie zusätzlich Woche für Woche zeitlich passende Anregungen und nützliche Hinweise für Ihre Schwangerschaft.


(Wieder austragen: jederzeit mit nur einem Klick)

Alle 2 Wochen per E-Mail / kostenfrei / unabhängig

Themen: Schwangerschaft | Babypflege | Kniffe und Tricks | Täglicher Umgang | Stillen | Videos | Zitate, Humor & Rätsel ...