Glückwünsche zur Geburt - kostenlos

  • baby teddy bruecke natur 564

    "Kinder machen die Seele gesund."

    Fjodor Michailowitsch Dostojewski, (1821 - 1881), russischer Schriftsteller

     

  • baby schnee erstaunt 8e 564

    "Die Kinder, die das Leben spielen,
    erfassen seine wahren Gesetze und Beziehungen richtiger als die Erwachsenen,
    die nicht fertigbringen,
    es würdig zu leben,
    sich aber durch Erfahrung,
    das heißt: das Fehlschlagen ihrer Pläne,
    für weiser halten."

    Henry David Thoreau, aus: "Walden oder Leben in den Wäldern"

  •  

    buddha gluecklich 564

     

    “Kinder sind das allerhöchste Glück auf Erden;

    möge euer Kind besonders glücklich werden!“ 

     

    Quelle unbekannt

     

  •  

    baby auf

     

    “Wo man Liebe aussät, da wächst Freude empor.

    William Shakespeare, 1564 - 1616, englischer Dramatiker, Lyriker und Schauspieler

     

  • kind sichtbar liebe 564

     

  • schwanger meer 564

    "Eine Mutter ist der einzige Mensch auf der Welt, der dich schon liebt, bevor er dich kennt."

    Johann Heinrich Pestalozzi

  •  

    baby strahlt

     

    “Mir scheint, ich sehe etwas Tieferes, Unendlicheres,
    Ewigeres als den Ozean
    im Ausdruck eines kleinen Kindes,

    wenn es am Morgen erwacht
    und kräht oder lacht,
    weil es die Sonne auf seine Wiege scheinen sieht.“ 


    Vincent van Gogh, 1853 - 1890, niederländischer Maler und Zeichner

     

  • baby dino iu 564

     

    "Bin das Baby, musst mich lieb haben! Brombeeraugen! Wonnig! Knubbelig!"

    Die Dinos

  • hoffnung kind s0 564

     

    Solange der Mensch lebt, hat er Hoffnung.

    Aus dem Talmud, Jeruschalmi Berachot 89

  •  

    glueck seifenblasen

     

    “Die meisten Menschen machen das Glück zur Bedingung.

    Aber das Glück findet sich nur ein,

    wenn man keine Bedingungen stellt." 


    Arthur Rubinstein, 1887- 1982, polnischer Pianist.

     

  • duesentrieb 564

     

    Wenn ich mich einem Kind nähere,
    dann ruft es in mir 2 Gefühle hervor:
    Zärtlichkeit für das, was es ist,
    und Respekt vor dem, was aus ihm werden könnte.

     

    Louis Pasteur, * 1822, † 1895, französischer Chemiker und Mikrobiologe

     

  •  

    fuss baby 564

     

    “Vier Füße, groß bis mittelklein,
    gingen lange Zeit allein.
    Jetzt gehen bald auf Schritt und Tritt,
    zwei winzig kleine Füße mit.“ 

     

    Quelle unbekannt

     

  • vater sohn haengematte 3 564

     

    "Die Taten der Väter sind den Söhnen ein Wegweiser."

    Aus dem Talmud, Bavli Sota 31

  • junge finger hoffnung kw 564

     

    "Solange der Mensch lebt, hat er Hoffnung."

    Aus dem Talmud, Jeruschalmi Berachot 89

  • baby teddy bruecke natur 564

    "Tiere und kleine Kinder sind der Spiegel der Natur."

     Epikur von Samos, 341 - 270 v. Chr., griechischer Philosoph, Begründer des Epikureismus 

  • tinte schreibtisch 85 564

     

    Lernt man als Kind, so ist dies,
    als würde man mit Tinte auf ein neues Papier schreiben.
    Lernt man im Alter, so ist dies,
    als würde man mit Tinte auf ein schon benütztes Papier schreiben. 

    Elischa ben Abuja

  • hand klein gross 564

     

    Es ist eine große Verantwortung, sagt die Vorsicht.
    Es ist eine enorme Belastung, sagt die Erfahrung.
    Es ist das größte Glück, sagt die Liebe.
    Es ist unser Kind, sagen wir. Einzigartig und kostbar.

    unbekannt

     

  • haende herz 564

     

    Nicht liegt es an dir,
    das Werk zu vollenden,
    aber du bist auch nicht frei,
    von ihm abzulassen.

    Rabbi Tarphon, jüdischer Gelehrter des Altertums, in Abot (Sprüche der Väter) 2, 21

     

  • eltern kind meer 564

     

    Mama und Papa bedecken dich mit
    Ihrer Fürsorge,
    Ihrer Geduld,
    Ihrer Liebe.

    Du schenkst ihnen
    Deine Liebe,
    Dein Lachen,
    Dein absolutes Vertrauen.

     

  • hesse zauber 564

     

  • kind vor meer 564

     

    “Um ins Himmelreich einzugehen muss man wieder Kind werden."

     

    aus: Die Leidenschaft des Religiösen von Sören Kierkegaard, 1813 - 1855, dänischer Philosoph und religiöser Schriftsteller