Geschenke und Ideen zur GeburtDie Geburt eines Kindes ist eines der wichtigsten Ereignisse im Leben. Dementsprechend ranken sich viele Bräuche und Rituale rund um den Auftritt des neuen Erdenbürgers, bei den Geschenken zur Geburt ist eine hohe Kreativität zu beobachten. Wir geben einen Einblick in die breite Palette der Möglichkeiten an Präsenten und Geflogenheiten.

Geschenke zur Geburt

Die Auswahl des passenden Geschenkes zur Geburt ist keine einfache Entscheidung. Zumeist haben die jungen Eltern schon vieles aus der notwendigen Babyausstattung vor der Geburt gekauft und man möchte ja nichts doppelt schenken. Bestandteile aus der notwendigen Erstausstattung sollte man nur in Abstimmung mit den Eltern schenken. Der Überraschungseffekt ist damit natürlich dahin. Doch es gibt auch Geschenkvariationen, die Freude stiften und gleichzeitig sinnvoll sind:

Kreative Präsentideen

Diejenigen unter euch, die des Handarbeitens, Malens oder Strickens mächtig sind, können ein einzigartiges Geschenk zur Geburt gestalten. Die Palette reicht von Babysocken, Mützen, ganzen Wäschesträußen bis zu selbst zusammengestellten Patchwork-Babydecken.

Personalisierte Geschenkideen

Der Handel bietet eine Vielzahl Babyutensilien versehen mit Namen oder Bild des Babys an. Es gibt Schnullerketten (ein wichtiges Utensil!), Greiflinge, Essbesteck, Geburtsuhren, Babydecken, Halstücher, Mützen, Schlafsäcke, CDs, Geburtsteller und sogar komplette Bücher mit Namen des Babys. Alternativ können auch Holzbuchstaben erworben werden, aus denen sich der Name des Kindes, zum Beispiel für die Kinderzimmertür, zusammenstellen lässt.

Windeltorte

Eines werden die jungen Eltern ganz bestimmt nie genug haben: Windeln. Von daher ist das Verschenken einer Windeltorte ein schöner Brauch. Man schichte eine Vielzahl an Windeln zu einer Tortenform auf und verziere diese Torte mit blauen (Jungen) oder rosa (Mädchen) Schleifen. Garniert wird die Torte mit kleinen Geschenken wie eine Babyflasche (davon braucht man auch mehr als eine), Kuscheltieren, Nachtlicht oder Schnuller.

Das erste Geld

Und noch etwas, wovon die jungen Eltern bzw. das Baby nie genug haben wird: Geld. Traditionell wird es in Form eines Sparbuches mit einem eingezahlten Grundstock den Eltern übergeben. Leider bringt diese Form der Geldanlage nur geringe Zinsen ein. Besonders zinssensible Schlaufüchse (siehe auch den Beitrag "Geldanlage für ein Kind") legen für das Baby gleich ein Festgeldkonto an und überreichen es symbolisch in Form einer Geschenkurkunde.

Zeitungen vom Tag der Geburt

Ein sehr schönes Geschenk sind die tagesaktuellen Zeitungen vom Geburtstermin - selbst Sonntags werden ja eine Reihe von Zeitungen angeboten. Aber Achtung: Manchmal kommt auch der Vater des Kindes auf diesen Gedanken.

... und noch viel mehr

Findige Geschenkideen sind auch ein Kirschkernkissen, Gutscheine für einen Babyfotografen, exklusive Pflegeartikel für die Mutter, Gutscheine für einen Hausputz oder Babysitten sowie ein Babybuch für Babys erstes Lebensjahr.

Pullerparty - auch die Herren feiern

Männer finden problemlos Begründungen, sich gemeinsam gelblichen Gerstensaft oder gegorenen Traubenextrakt einzuverleiben. Selten findet solch ein Anlass so oft die gnädige Zustimmung der Damenwelt wie das fröhliche Begiessen der Geburt des eigenen Kindes. Zumeist lädt der frische Vater zu diesem Anlass Freunde und Verwandte nach Hause ein, während sich Mutter und Kind noch von der schweren Geburt im Krankenhaus erholen. Das Mitbringen von Geschenken ist nicht notwendig, viele möchten beim Schenken lieber der Mutter und dem Baby ins Antlitz schauen. 

Hast du noch eine weitere Idee oder kennst einen schönen Brauch zur Geburt? Bitte teile das mit uns, indem du unten einen Kommentar schreibst. Danke!

Teilen macht Freude:

Der Beitrag ist eingeordnet unter: