Ein Set für die Erstausstattung kann Geld sparenMit passend zusammengestellten Sets lässt sich bei der Baby-Erstausstattung viel Geld sparen. Passenderweise gibt es viele dieser Produktkörbe auch als Geschenkset - mit einem Link auf das Angebot sind Oma und Opa über ein mögliches Geschenk zur Geburt informiert. Bekannte Anbieter sind Baby Butt, Pintado, Bornino, Playshoes und Converse. Wir haben Ihnen eine Reihe von Angeboten zusammengestellt.

Zunächst ein Baby-Erstausstattungset, das über 36 Teile verfügt:

Und:

Weitere Anbieter:

Erstlingsset für das coole Baby:

Das Lätzchen in diesem Set dient eher der Zierde:

Weitere Erstausstattungs-Sets:

Auch Flaschen gibt es zur Erstausstattung als Set:

Auf diese Erstausstattung kann verzichtet werden

Die Zeitschrift Eltern.de hat eine Umfrage zur Frage: Was hättet ihr im Nachhinein bei der Erstausstattung weglassen können? Genannt wurden die folgenden Utensilien:

  1. Babybett (stattdessen wollten die befragten Eltern lieber ein Beistellbett)
  2. Wickeltisch (viele wickeln auf dem dem Boden, dem Bett etc.)
  3. Kinderwagen (wurde bei vielen erst später benötigt)
  4. Babybadewanne
  5. Kleidung, die über den Kopf gezogen wird
  6. Zu viel gekaufte Kleidung
  7. Viel von dem angeschafften Spielzeug
  8. Eigenes Kinderzimmer
  9. Wärmelampe
  10. Kurzärmlige Kleidung
  11. Babywippe
  12. Windeleimer
  13. Laufstall
  14. Schnuller
  15. Kleid für ein ganz kleines Mädchen

Der Beitrag ist eingeordnet unter: