Das Landgericht Stuttgart (Az. 13 S 95-12) hat in einem Urteil einem 16 Monate alten Kleinkind eine Ausgleichszahlung in Höhe von 250 Euro aufgrund einer Flugverspätung von drei Stunden zugesprochen. Die Eltern hatten für das Kind einen reduzierten Flugpreis gezahlt. Dass für das Kind kein Sitzplatz vorgesehen war, spielte in den Augen der Richter keine Rolle.

Der Beitrag ist eingeordnet unter: