Etwas höher dürfen die Gitterstäbe schon sein ...Baby hinter Gittern - ist das nicht irgendwie komisch? Unsere Meinung ist ganz klar: Solange Baby nicht den ganzen Tag im Laufstall sitzt, dieser also mit Bedacht zum Einsatz kommt, ist ein Laufgitter ein toller Helfer für den Babyalltag. Klingelt es an der Tür, muss man kurz aus dem Raum oder den Müll rausbringen, ist das Baby schnell in den Laufstall gesetzt und damit in Sicherheit gebracht. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) weist darauf hin, dass ein Laufgitter sogar einer Babywippe vorzuziehen ist, da den Kindern darin mehr Bewegungsfreiheit bleibt. Einige Punkte sollten beim Kauf sowie der "Bestückung" des Laufgitters allerdings Berücksichtigung finden.

Sicherheit zuerst

Der Laufstall sollte der DIN-Norm EN 12227-1/2 entsprechen und das GS-Zeichen für geprüfte Sicherheit tragen. Damit sollte gewährleistet sein, dass das Laufgitter auch bei heftigen Tobereien des Babys nicht zusammenklappt oder umfällt. Die Höhe des Gitters ab Fußboden sollte 60 Zentimeter nicht unter-, der Abstand der Gitterstäbe 6,5 Zentimeter nicht überschreiten. Am praktischten sind Laufställe, deren Böden höhenverstellbar sind. Zu Beginn des Babylebens, wenn die Neugeborenen noch nahezu unbeweglich auf dem Rücken liegen, reicht eine geringere Gitterhöhe völlig aus. Die Säuglinge können so in Hüfthöhe am Familienleben teilhaben, statt wie eine Ameise von unten zu den großen Wesen aufschauen zu müssen.

Mit Bedacht füllen

Das Baby sollte nichts im Laufstall vorfinden, an denen es sich verschlucken oder gar strangulieren könnte. Schnullerketten, kleine Plastikteile, Bändchen oder andere Verzierungen entsprechender Art sind also tabu.

Die geliebte Kuscheldecke und das Lieblingsspielzeug dürfen und sollten aber auch mit hineingelegt werden. Ein bisschen heimelig darf der Babyknast durchaus sein :-)

Keine Dauerlösung

Viele Babys langweilen sich nach einiger Zeit in ihrem Gitterverschlag. Dies ist aber sehr unterschiedlich von Kind zu Kind. Ihr Baby wird es Ihnen zeigen, wenn ihm der Stall über wird. Bedenken Sie auch, dass Ihr Baby irgendwann die Fähigkeit besitzt, über das Gitter zu klettern. Dabei kann es zu schmerzhaften und gefährlichen Abstürzen kommen.

Im folgenden Video sieht man, ab wann es mit der Höhe langsam kritisch wird:

Rückenschonendes reinsetzen

Ein Baby im Laufstall abzusetzen und es wieder hochzuholen ist eine rückenbelastende Tätigkeit. Halten Sie den Rücken dabei gerade und gehen Sie möglichst etwas in die Hocke. Die Beugung kommt aus der Hüfte, der Rücken bleibt gestreckt.

Laufstall Test

Sowohl Ökotest (aktueller Laufstall-Testbericht hier, nur ein Modell, der Testsieger Brent vom niederländischen Hersteller Bopita, war völlig schadstofffrei und gleichzeitig sicher!) als auch Stiftung Warentest (zur Übersichtsseite der Kindertest) testen regelmäßig Laufgitter. Die Liste der jeweiligen Mängel ist lang: Brechende Gitterstäbchen, Einklemmmöglichkeit zwischen Boden und Gitterstäbe, Schadstoffe in den verwendeten Kunststoffen. Hier lohnt ein Blick auf aktuelle Testergebnisse.

Günstig gebraucht kaufen

Auch an dieser Stelle der Hinweis: Ein Laufstall lässt sich für wenig Geld problemlos gebraucht kaufen. Ebay-Kleinanzeigen und die örtlichen Kinderflohmärkte bieten ein reichhaltiges Angebot. Prüfen Sie vor dem Kauf die Sicherheit der Stäbe und der gesamten Konstruktion.

Meinungen anderer Eltern | Modellvielfalt

Sehen Sie in den folgenden Videos Empfehlungen/Erfahrungen anderer Eltern zu den von ihnen verwendeten Laufställen.

 

Eltern 1

 

Teilen macht Freude:

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Dies war ein Beitrag aus dem Baby-Welten-Magazin

Abonniere unser kostenloses Baby-Welten-Magazin per E-Mail - dein Begleiter vom Beginn der Schwangerschaft bis zum Ende des ersten Lebensjahres. Völlig kostenlos!

pfeil runter

Voraussichtlicher Geburtstermin (optional)

Wenn Sie hier den (ungefähren) Geburtstermin (bitte in dieser Form eingeben: 22.01.2025) Ihres Babys eintragen, erhalten Sie zusätzlich Woche für Woche zeitlich passende Anregungen und nützliche Hinweise für Ihre Schwangerschaft.


(Wieder austragen: jederzeit mit nur einem Klick)

Alle 2 Wochen per E-Mail / kostenfrei / unabhängig

Themen: Schwangerschaft | Babypflege | Kniffe und Tricks | Täglicher Umgang | Stillen | Videos | Zitate, Humor & Rätsel ...