Bernstein - Gefunden bei der Suche an der OstseeBernstein ist der älteste Kulturstein der Menschheit und wird zur seelischen und physischen Heilung verwendet. Kleinen Babys soll die Strahlkraft des Bernsteins das Zahnen erleichtern und durch eine Erkältung hervorgerufene Beschwerden lindern. Darum werden Bernsteinketten gerne als Armband oder Halsband verschenkt.

Börnsteen oder Brennstein

... so der niederdeutsche Name des fossilen, versteinerten Harzes, der seit Tausenden von Jahren die Menschen fasziniert. Viele Pflanzenarten sondern ein Harz ab, das im Laufe der Zeit mehr oder weniger hart wird. Die am weitesten verbreitete und am häufigsten für Schmuck verwendete Bernsteinart ist das Succinit. Interessant: Man weiß bis heute nicht, von welchem Baum diese Bernsteinart abgesondert wurde. Vermutet wird ein ausgestorbener "Bernsteinbaum".

Der Succinit kann in vielen Farben vorkommen. Am beliebtesten ist er hell bis goldgelb, das bis ins orange reicht. Aber auch farblose Varianten sind auf dem Markt, Bernsteine mit Rot- und Brauntönen, ganz selten grün- oder bläuliche Steine. Die ältesten Funde werden auf über 300 Millionen Jahre taxiert. Wissenschaftlich interessant ist Bernstein auch deswegen, weil der flüssige Harz kleine Lebewesen eingeschlossen und "mitversteinert" hat. Wer mehr zum Bernstein wissen möchte, schaue bei Wikipedia.

Zahnungshilfe oder Ammenmärchen?

Ab dem 6. Monat können beim Baby die ersten Zähne durchkommen. Viele Kinder werden dann quengelig, sie fassen sich in den Mund, schlafen nachts schlechter, einige weinen ohne ersichtlichen Grund. Ein leichtes Fieber und/oder Durchfall sind beim Zahnen nicht selten. Die Erfahrung vieler Eltern lautet nun, dass eine Bernsteinkette ihrem Liebsten beim Zahnen geholfen, die Beschwerden offenkundig gelindert hat. Dieselbe Wirkung des Bernsteins soll bei Erkältungen auftreten. Dabei wäre zu beachten, dass der Bernstein möglichst auf nackter Haut aufliegt, um seine volle Wirkung zu entfalten. Übrigens: Wundern Sie sich nicht, wenn Sie einen Hund mit Bernsteinkette um den Hals an ihrem Haus entlang flanieren sehen. Angeblich soll der Bernstein den Vierbeiner vor Zecken und Flöhen bewahren.

"Alles Quatsch", so der Tenor vieler Kinderärzte zur Heilkraft des fossilen Harzes. Eine positive Wirkung des Bernsteins sei - ähnlich wie bei der Homöopathie - in keiner Studie belegt. Als alternative Zahnungshilfe werden vielmehr vorgeschlagen:

  • ein Beißring aus gesundheitlich unbedenklichem Kunststoff (kein Holz),
  • Veilchenwurzel: Ein pflanzliches Arzneimittel, das Kauen auf der Wurzel wirkt schmerzlindernd.
  • Oder das Baby einfach auf einem gekühlten, feuchten Waschlappen herumkauen lassen.

Ist eine Bernsteinkette für das Baby gefährlich?

Ob man nun an die Wirkung des Bernsteines glaubt oder nicht - eine Bernsteinkette wird auch als optischer Schmuck geschätzt und ist als Geschenk zur Taufe beliebt. Doch wie bei allen kleinteiligen Gegenständen sollte man beim Kauf darauf achten, dass die Babys keine Kleinteile verschlucken (Erstickungsgefahr, wenn es sich um größere Steine handelt) oder in die Nase stecken können. Darum achte man beim Kauf darauf, dass die Bernsteine einzeln verknotet sind, damit ein Riss der Schnur nicht zu einer Lösung der Steine führt.

Eine Bernsteinkette um den Hals kann auch eine theoretische Strangulationsgefahr darstellen. Darum werden einige Ketten mit einem Magnetverschluss angeboten, der sich löst, wenn zu sehr an der Kette gezogen wird. Eine Alternative zur Kette ist ein Armband aus Bernstein.

Eine Bernsteinkette aufladen

Wenn man die Heilkraft des Bernsteines ernst nimmt, sollte man die Steine regelmäßig polieren und danach "aufladen". Dazu lege man diese auf einen Bergkristall oder für einige Stunden in die frische Morgensonne.

Die Bernsteinkette online kaufen

Eine Bernsteinkette muss nicht teuer sein. Amazon bietet ein reichhaltiges Angebot an Bernsteinketten:

Teilen macht Freude:

Der Beitrag ist eingeordnet unter: