Kurz nach der Geburt wird Ihr Baby bei der U1 (das ist die erste Vorsorgeuntersuchung, die direkt nach der Geburt durchgeführt wird) zum ersten Mal gewogen und gemessen. Neben dem Körpergewicht und der Körpergröße wird auch der Kopfumfang gemessen. Die Werte werden dann in das gelbe Vorsorgeheft Ihres Kindes eingetragen.

Man kann nicht sagen, wie groß und wie schwer ein Kind sein sollte. Gewicht, Länge und Kopfumfang Neugeborener sind ebenso individuell wie die von Erwachsenen. Aus diesem Grund befinden sich im hinteren Teil des Vorsorgeheftes Diagramme (die so genannten Perzentilen oder Somatogramme), in der die gemessenen Werte bis zu der letzten Untersuchung im 5. Lebensjahr eingetragen werden.

Anhand dieser Perzentilen lässt sich sagen, wie groß bzw. schwer Ihr Kind im Vergleich zu anderen Kindern ist. Liegt es beispielsweise von der Größe her auf der 97%-Kurve, bedeutet dies, dass nur 3% der Neugeborenen größer sind. Entscheidend ist, dass Ihr Kind im Laufe der weiteren Entwicklung nicht plötzlich von der 97%-Kurve auf die 3%-Kurve fällt. Dies könnte Hinweis auf eine Entwicklungsstörung sein.

Generell lässt sich sagen, dass ein Baby bis zu seinem 1. Geburtstag seine Körperlänge um 50% vergrößert und sein Körpergewicht verdreifacht haben sollte.

Stichworte: Neugeborenes Wachstum; Baby wachsen;

Ein herzliches Dankeschön an Dich, wenn Du dies likest oder teilst!


Meinung? Ergänzung? Korrektur? Frage? - Dann sind wir für einen Kommentar dankbar!

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren