Baby Impfungen - Impfplan

So sah der Implan der STIKO (Ständigen Impfkommission) vom August 2003 aus:

Impfplan

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und so sieht die aktuelle Tabelle der STIKO die Impfempfehlungen (August 2011):

Alter
Impfempfehlung
2 Monate
1. Grundimmunisierung gegen Diphterie, Tetanus, Pertussis (Keuchhusten), Haemophilius influenzae Typ b, Poliomyelitis, Hepathitis B, Pneumokokken
3 Monate
2. Grundimmunisierung gegen Diphterie, Tetanus, Pertussis (Keuchhusten), Haemophilius influenzae Typ b, Poliomyelitis, Hepathitis B, Pneumokokken
4 Monate
3. Grundimmunisierung gegen Diphterie, Tetanus, Pertussis (Keuchhusten), Haemophilius influenzae Typ b, Poliomyelitis, Hepathitis B, Pneumokokken
11-14 Monate

4. Grundimmunisierung gegen Diphterie, Tetanus, Pertussis (Keuchhusten), Haemophilius influenzae Typ b, Poliomyelitis, Hepathitis B, Pneumokokken

1. Grundimmunisierung Masern, Mumps, Röteln, Varizellen

Ab 12 Monate: 1. Grundimmunisierung Menigokokken

15-23 Monate
2. Grundimmunisierung Masern, Mumps, Röteln, Varizellen
5-6 Jahre
1. Auffrischimpfung Diphterie, Tetanus, Pertussis (Keuchhusten)
9 - 17 Jahre

2. Auffrischimpfung Diphterie, Tetanus, Pertussis (Keuchhusten)

1. Auffrischimpfung Poliomyelitis

12-17 Jahre: Grundimmunisierung 1-3 gegen Humanes Papillomvirus

Alle Angaben ohne Gewähr.

Ein herzliches Dankeschön an dich, wenn du dies likest oder teilst!

Kommentare  

jacky
+5 #1 jacky 2007-04-24 10:20
ich finde es eine schweinerei die Eltern nicht über Impfschäden aufzuklären...k enne einen Fall, da ist das Kind wegen der Impfung schwerbehindert geworden, aber das sagen die Ärzte natürlich nicht dazu!!! oder die Kindstotfälle, das die ganz oft mit Impfungen zusammenhängen. Wie kann man ein 3 Monate altes Baby mit 5 oder sogar 6 Krankheitserreg ern infizieren???? Die sind doch gerade erst auf die Welt gekommen und sind froh, dass sie selbstständig atmen können und dann sowas...Bin vor dem 1. Lebensjahr voll dagegen und dann auch nur Masern!! meine Meinung...
Zitieren | Dem Administrator melden
Arleen
+1 #2 Arleen 2007-05-26 06:54
Ich bin auch fuer Aufklaerung, in jedem Fall. Man kann das aber auch selber machen, im Internet findet man genug Informationen ueber Impfprobleme. Andererseits neigen wir Muetter ja dazu uns verrueckt machen zu lassen und saugen jede Information ein wie den heiligen Gral. Ich lebe in den Tropen und die naechste zureichende arztliche Versorgung ist eine Flugstunde entfernt. Deswegen gab es fuer mich keine Zweifel und ich habe impfen lassen. Ohne Probleme! Hier sterben nach wie vor viele Kleinkinder an Durchfall oder Fieber, nur weil sich die Menschen hier keinen Arzt leisten koennen. Da gibt es die Diskussion Impfen, ja oder nein, ueberhaupt nicht, denn wer kann,laesst Impfen. Andere Laender, andere Beduerfnisse. Oft sagt doch der gesunde Menschenverstan d schon was richtig oder falsch ist.
Zitieren | Dem Administrator melden
Katleen
-1 #3 Katleen 2007-09-26 14:27
Hallo, habe nächste Woche die U4 mit meiner tochter (dann 15 Wochen alt) an diesem Tag sollte eigentlich auch geimpft werden... möchte aber auf gar keinen Fall die 6-fach Impfung.. find das eindeutig zu viel... und habe angst das meine Maus damit nicht zurecht kommt...welche Impfung sollte ich denn unbedingt machen lassen oder ist keine wirklich notwendig?
Zitieren | Dem Administrator melden
Marlen
+1 #4 Marlen 2007-09-26 14:31
Hallo Katleen,

ich kann deine Unsicherheit gut verstehen - aber da wird dir keiner eine letztendliche Antwort geben können. Die Fragen rund um die Impfung füllen Bände... Ich würde aber nur das notwendigste machen.
Zitieren | Dem Administrator melden
Nancy
-1 #5 Nancy 2007-10-25 08:36
Also ich frag mich gerade was Ihr für Ärzte habt, die euch nicht aufklären. Das ist die Pflicht der Ärzte.Meine Maus ist jetzt ein Jahr. Sie hat alle Impfungen bekommen die Auch in dem Impfplan stehen.Sie hat alle ohne irgendwelche Probleme ( Fieber, Unruhe, Erkältung) gut überstanden. Ich hab Kinder in Pflegeheimen gesehen die weder Sprechen, Essen, Laufen können, weil sie auch Mütter hatten die sie nicht Impfen lassen wollten. Es ist für das Kind viel schlimmer sich mit den Krankheiten anzustecken, als sich Impfen zu lassen. Es kommt in den seltesten Fällen vor das Schäden dabei passieren.
Zitieren | Dem Administrator melden
Olga Gembuch
+4 #6 Olga Gembuch 2008-01-22 10:30
Die Frage wurde ins Forum "Gesundes Baby" verschoben - Fragen werden dort eher beantwortet.
Zitieren | Dem Administrator melden
jamal
0 #7 jamal 2011-04-06 23:20
zitiere Nancy:
Also ich frag mich gerade was Ihr für Ärzte habt, die euch nicht aufklären. Das ist die Pflicht der Ärzte.Meine Maus ist jetzt ein Jahr. Sie hat alle Impfungen bekommen die Auch in dem Impfplan stehen.Sie hat alle ohne irgendwelche Probleme ( Fieber, Unruhe, Erkältung) gut überstanden. Ich hab Kinder in Pflegeheimen gesehen die weder Sprechen, Essen, Laufen können, weil sie auch Mütter hatten die sie nicht Impfen lassen wollten. Es ist für das Kind viel schlimmer sich mit den Krankheiten anzustecken, als sich Impfen zu lassen. Es kommt in den seltesten Fällen vor das Schäden dabei passieren.
nun ja dan solltes du aber wissen das ne impfung zb gegen hepatitesb zum beispiel nichts anderes ist als das deinem kind der h..b ereger geschpritzt wird zwar in geringer form aber so ist es,und wen dein kind bzw das abwehrsystehm zu schwach ist wird es dagegen nicht ankommen,und es wird nicht genug abwehr kräfte bilden können,kurz gesagt sie spritzen dir in geringer form einen ereger(krankhei t) rein der dazu führen soll das der körper genug bildet um falss du mal diese erreger(krankhe it)in höerer dosis bekommst genug abwehr hast,,ich lass meine kinder auch impfen aber man sollte auch die gegenüberligend e seite verstehen,den wir machen es krank damit es stark wird und da besteht ein risiko und das sollte jeder selbst entscheiden
Zitieren | Dem Administrator melden

Meinung? Ergänzung? Korrektur? Frage? - Dann sind wir für einen Kommentar dankbar!

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren